Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 16.02.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9

14.11.2015
Ein Polizeiauto passiert in Frankreich den Eiffel-Turm. (afp/Francois Guillot)

Terroranschläge in ParisHollande spricht von "Kriegsakt"

Die Terrorgruppe IS hat sich zu den Anschlägen in Paris mit mindestens 127 Toten bekannt. Frankreichs Präsident François Hollande sagte, das Land müsse "die angemessenen Entscheidungen treffen". Er kündigte drei Tage Staatstrauer und eine Sondersitzung des Parlaments für Montag an.

Polizisten patrouillieren nach den Anschlägen in der Nähe der Konzerthalle Bataclan in Paris.  (AFP PHOTO / PATRICK KOVARIK)

Terror in ParisFrankreich im Ausnahmezustand

Paris, Freitagabend. Das Stadtzentrum ist voller Menschen, draußen im Stade de France feiern Zehntausende ein Fußballfest, als das Unfassbare geschieht: Die Stadt wird von einer bisher nie dagewesenen Terrorserie erschüttert. Ein Überblick über die Ereignisse.

Die Ruine der St. Michael Kathedrale in Coventry, die 1940 von Deutschen Soldaten ausgebombt wurde. ( imago/United Archives International)

75 Jahre "Coventry-Blitz"Zum Himmel hin offen

Im Kriegsjahr 1940 wurde Coventry von deutschen Bombern nahezu vollständig zerstört. Von der St. Michael Kathedrale blieben nur die Grundmauern. Zerstörung und Wiederaufbau liegen in der Stadt heute nah beieinander. Vom gläsernen Eingang der neuen Kathedrale blickt man direkt auf die Ruine.

Nazim Alemdar, der Besitzer des YokYok (Deutschlandradio / Matthias Thiel)

Frankfurt am MainDer Anti-Gentrifizierer vom Bahnhofsviertel

Gentrifizierung liegt im Trend. In vielen Stadtvierteln wird die alteingesessene Bevölkerung durch steigende Mieten verdrängt. Auch das ehemals verruchte Bahnhofsviertel in Frankfurt am Main wird zunehmen hip. Der Kioskbesitzer Nazim Alemdar wehrt sich dagegen.

Ein Mann hält am 14.11.2015 vor der Französischen Botschaft in Berlin, die Flagge Frankreichs über seinen Kopf. Bei den Angriffen .  (picture-alliance/ dpa / Gregor Fischer)

Attentate in Paris "Wir stehen an der Seite Frankreichs"

Die Anschläge in Paris, bei denen mindestens 120 Menschen getötet wurden, haben weltweit Bestürzung ausgelöst. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich tief erschüttert und schockiert. US-Präsident Barack Obama sicherte Frankreich jegliche Hilfe zu.

November 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

17.02.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur