Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Donnerstag, 20.02.2020
 
Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Studio 9

25.10.2016

Moskauer TheaterchefBrandrede gegen Zensur der Kunst

Polizeieinsatz vor der Ausstellung "Ohne Beschämung" des US-Fotografen Jock Sturges im September 2016 in Moskau (picture alliance / dpa / Andrei Makhonin/TASs)

Der Prozess gegen die Performance-Gruppe Pussy Riot machte weltweit bekannt, dass die Kunstfreiheit in Russland unter Druck ist. Immer wieder gehen ultraorthodoxe Gruppen gegen angeblich sittenfremde Ausstellungen oder Theateraufführungen vor.

Oktober 2016
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

21.02.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
Moderation: Stephan Karkowsky

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur