Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntag, 23.02.2020
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Studio 9

19.10.2016
Ein Polizist in Georgensgmünd (Bayern) vor dem Haus, in dem ein 49-jähriger Anhänger der Reichsbürgerbewegung auf Polizisten geschossen hat. (picture alliance / dpa / Nicolas Armer)

"Reichsbürger"Melange aus rechten Gedanken und Verschwörungstheorien

Ein Mann schießt auf Polizisten und verletzt vier von ihnen. Er legitimiert seine Taten damit, "Reichsbürger" zu sein. Thies Marsen ist Experte für Rechtsextremismus und beschäftigt sich schon länger mit den "Reichsbürgern" und ihrer Nähe zum Rechtsextremismus: "ein Drittel Nazi, ein Drittel Spinner, ein Drittel beides".

Hilmar Schwärzel, Leiter der einzigen Brandenburger Obstversuchsstation (Deutschlandradio / Vanja Budde)

ObstforschungApfel-Guru hütet 1000 alte Sorten

In Deutschland läuft die Apfelernte auf Hochtouren - so auch in der Brandenburger Obstforschungsstation. Hier werden seit fast 90 Jahren mehr als 1000 Apfelsorten angebaut. Warum diese Vielfalt in Zeiten des Klimawandels so wichtig ist, erklärt der Leiter Hilmar Schwärzel.

Oktober 2016
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

24.02.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
Moderation: Liane von Billerbeck

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur