Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 26.01.2020
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Studio 9

05.10.2015
Ein Mann mit einer Plastiktüte vom Supermarkt. (picture alliance / dpa / Tim Ireland)

Umweltschutz in EnglandFive Pence, please − für die Plastiktüte

In England dürfen Supermärkte keine kostenlosen Plastiktüten mehr verteilen. Sie sollen eine Gebühr von fünf Pence erheben. 7,6 Milliarden Plastiktüten werden jährlich dort verbraucht. Umweltschützer kämpfen schon lange dagegen: die Abgabe ist ein erster Schritt.

Henning Mankell 2009 vor dem Rathaus in Osnabrück. Wegen seines Engagements für Afrika wurde er mit dem Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis ausgezeichnet. (dpa / picture alliance / Friso Gentsch)

Nachruf auf Henning MankellDie Suche nach den Widersprüchen

Henning Mankell schuf den legendären Kommissar Kurt Wallander aus dem südschwedischen Ystad. Dazu kamen weitere Krimis, Afrika-Romane sowie Kinder- und Jugendbücher. Immer bezog Mankell Position, stellte sich auf die Seite der Unterdrückten.

Der Motivwagen 87 (Walter UL-Wazir) zeigt im Februar 2015 in der Wagenhalle des Mainzer Carneval-Vereins den hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, der ein drittes Terminal für den Flughafen Frankfurt baut.

Flughafen-AusbauFrankfurts umstrittenes Mega-Projekt

Auf dem Frankfurter Flughafen wird heute der Spatenstich für das neue Terminal 3 unternommen. Der Bau ist umstritten und wird bei der nächsten Kommunalwahl wohl vor allem die Grünen Stimmen kosten. Die hatten im Wahlkampf versprochen, das Projekt zu verhindern.

Gregor Gysi, bisheriger Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Bundestag (dpa / picture alliance / Stephanie Pilick)

Gregor Gysis Buch "Ausstieg links?"Verkraftbar bis ganz nett

Zeitgleich zum Rückzug als Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag erscheint Gregor Gysis neues Buch "Ausstieg links?". Vergleicht man es mit den etwa 20 anderen Veröffentlichung des bisherigen Oppositionsführers, schlägt es sich ganz gut.

Komet und Sternennebel im Weltall auf einer Grafik. (Imago / Imagebroker)

Space Suite in ZürichWenn das Hotelzimmer zur Raumstation wird

Ein schwebendes Bett, ein Sternen-Wandteppich, ein Astronautenhandschuh als Ablage und Raketentriebwerke als Deckenlampen: Die "Space Suite" im Hotel Kameha Grand Zürich erinnert an einen Science-Fiction-Film. Gestaltet hat sie der Künstler Michael Najar.

Oktober 2015
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

27.01.2020, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

ObjektsexualitätVerliebt in eine Boeing 737-800
Eine Frau liebkost ein Flugzeugteil, das in einem Bett liegt. (Kathrin Ahäuser)

Mit einem Flipperautomaten flirten oder eine Beziehung zu einem Laptop führen: Geht das? Objektophile sagen, ja. Für eine Ausstellung hat die Künstlerin Kathrin Ahäuser Betroffene interviewt und kam zu dem Schluss: "Aus meiner Sicht ist es definitiv wahre Liebe."Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur