Seit 17:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 21.09.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Interview / Archiv | Beitrag vom 03.07.2014

Strafvollzug Der Umgang mit der Schuld

Kinofilm "Von der Beraubung der Zeit" untersucht die Folgen des Freiheitsentzugs

Daniel Postrak im Gespräch mit Frank Meyer und Katja Schlesinger

Gefängnisinsasse Kenny Berger im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)
Gefängnisinsasse Kenny Berger im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)

Wie sinnvoll ist das Konzept Gefängnishaft? Drei Jahre lang haben die Dokumentarfilmer Daniel Postrak und Jörn Neumann langjährige Strafgefangene interviewt. Sie zeigen die Innenansichten der Betroffenen und dokumentieren deren Gefühle. "Von der Beraubung der Zeit" startet heute in unseren Kinos.

Mit dem Film wolle man eine Auseinandersetzung über das Thema Strafvollzug in Gang bringen, sagte Daniel Postrak. Zugleich solle das Thema Zeit aus einer anderen Perspektive beleuchtet werden. Freiheitsentzug bedeute nämlich auch, dass die Zeit dem Menschen "als etwas Fremdverwaltetes gegenübergestellt wird, in gewisser Weise genommen wird".

Gefängnisinsasse Samuel Conley im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)Gefängnisinsasse Samuel Conley im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)

Es stelle sich immer wieder die Frage: "Was hat die Schuld mit der Zeit zu tun? Wie kann man das qualitative Verhältnis von der Schuld in eine quantitative Zeitmessung übersetzen? Wenn wir das betrachten, stoßen wir an Grenzen", so Postrak, einer der beiden Regisseure des Dokumentarfilms.

Gefängnisinsasse Helmut Poschner im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)Gefängnisinsasse Helmut Poschner im Film "Von der Beraubung der Zeit" (Verleih Field Recordings)

Man habe im Film die Innenperspektive der Gefangenen gewählt: "Uns ging es gerade darum zu zeigen, wie das Gefängnis funktioniert. Was für Auswirkungen hat dieser Zeitentzug? Wie sehr wird ein Mensch dadurch bestimmt?" Auf der einen Seite sei das Gefängnis sehr "wirkmächtig". Die meisten Menschen hätten eine Meinung dazu: "Aber im Grunde weiß niemand, wie sehr dieser Zeitentzug einen Menschen betrifft."

Der Dokumentarfilm "Von der Beraubung der Zeit" startet heute in Leipzig, Köln und Berlin, andere Städte werden folgen.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur