Hörspiel, vom 14.02.2016, 18:30 Uhr

Stille SehnsuchtSommertag

Von Jon Fosse

Ein Stück über das Erinnern und Vergessen: Ein einsames Haus am Fjord. Den jungen Ehemann zieht es oft auf das Meer hinaus, auch an diesem stürmisch-regnerischen Tag.

Hörspiel "Sommertag". Regie: Ulrike BrinkmannAbgebildet: Marina Galic   (Deutschlandradio / Sabine Sauer)
Marina Galic bei der Hörspielproduktion "Sommertag". (Deutschlandradio / Sabine Sauer)

Er wird nicht mehr zurückkehren. Seine Frau, inzwischen gealtert, durchlebt jenen Tag erneut - gemeinsam mit ihrer Freundin, die sie damals im Haus am Fjord besucht hatte.

ProduktionsbilderAbgebildet: Ulrike Brinkmann, Tontechniker, Marina Galic, Falk Rockstroh (v.lks.)Abgebildet: Falk Rockstroh, Marina Galic (v.lks.)Katja Tippelt bei der Hörspielproduktion "Sommertag". Hilde Kappes bei der Hörspielproduktion "Sommertag".Marina Galicbei der Hörspielproduktion "Sommertag".  Monica Bleibtreu bei der Hörspielprodutkion "Sommertag". Abgebildet: Monica Bleibtreu, Lieselotte Rau (v.lks.)Lieselotte Rau bei der Hörspielproduktion "Sommertag".Abgebildet Falk Rockstroh

Übersetzung: Hinrich Schmidt-Henkel
Regie: Ulrike Brinkmann
Vokalkomposition: Hilde Kappes
Mit: Monica Bleibtreu, Marina Galic, Lieselotte Rau, Katja Tippelt, Falk Rockstroh und Max Giermann
Ton: Lutz Pahl
Produktion: Deutschlandradio Berlin 2001

Länge: 75'17

Jon Fosse, geboren 1959 in der norwegischen Küstenstadt Haugesund. Dramatiker, Romancier, Lyriker und Kinderbuchautor. Nordischer Dramatikerpreis für "Sommertag", Melsom-Preis für den Roman "Melancholia I & II", Internationaler Ibsen-Preis 2010. Mit dem Drama "Meer" hat sich Fosse 2014 vom Theater verabschiedet und der Prosa zugewandt. Derzeit lebt er mit seiner Familie an der österreichisch-slowakischen Grenze.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!