Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 18.06.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kompressor | Beitrag vom 11.11.2014

Stefanie Lohaus"Missy Magazine"-Herausgeberin über Europas Grenzpolitik

Auseinandersetzung mit einem schwierigen Thema

Moderation: Christine Watty

(dpa)
Ein Boot mit Flüchtlingen vor der italienischen Insel Lampedusa (Bild: dpa) (dpa)

In ihrer aktuellen Ausgabe setzt sich die feministische Zeitschrift "Missy Magazine" mit der Abschottung Europas gegen Flüchtlinge auseinander. Herausgeberin Stefanie Lohaus erklärt, weshalb dieses ernste Thema bewusst gewählt wurde - das Ergebnis aber unbefriedigend bleibt.

"Missy Magazin"-Gründerin Stefanie Lohaus erzählt im Gespräch, wie die Redaktion an dem Themenschwerpunkt "Europa macht dicht" ihres aktuellen Heftes mehr oder weniger scheiterte. Im Ergebnis seien nur sehr subjektive Beiträge rausgekommen. 

Mehr zum Thema:

Feminismus 2.0
(Deutschlandradio Kultur, Profil, 13.04.2011)

Flüchtlinge - "Das ist Aufgabe des Staates"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 06.11.2014)

Diebstahl der Mauerkreuze - "Humanistisches Geschwafel" auf Kosten der Flüchtlinge
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 04.11.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur