Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

UmweltbewusstseinDer Trend zur Drittgarage

Der globale CO2-Ausstoß befindet sich weltweit auf Rekordhöhe – auch in Deutschland. Doch der Normalbürger schert sich nicht um den Klimawandel und fährt mit wachsender Vorliebe SUV. Höchste Zeit, heilige Kühe zu schlachten, meint Philosoph Klaus Englert.

Startseitenbanner Victor Klemperer (picture-alliance / dpa / Aufbau Verlag)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Sebastian Wells: "Utopia"Das ewige Flüchtlingslager

Binnen eines Jahres fotografierte Sebastian Wells 24 Flüchtlingslager. Darunter einige, die seit Jahrzehnten bestehen. Seine Bilder zeigen, dass es vor allem eins heißt, Geflüchteter zu sein: warten, warten, warten.

 

Politik & Zeitgeschehen

Literatur

Peter Goes: "Flüsse dieser Erde"Das pralle Leben

Groß, schwer und voll mit kreativen Assoziationen, widmet sich Peter Goes’ Kinderbuch den Süßwasserströmen der Erde. Für die Jüngeren werden die Flussbilder zum Wimmelbuch. Größere Kinder saugen aus "Flüsse dieser Erde" erstaunlich viel Wissen.

 

Musik

Popjahr 2018Musiker mobilisieren gegen Trump

Ob Neil Young, Adele oder auch Axl Rose, sie waren auch gerichtlich dagegen vorgegangen, als Trump ihre Songs bei Wahlkampfauftritten laufen ließ. Mit Trump als US-Präsidenten hat der Protest in der amerikanischen Popmusik neue Gestalt angenommen.

 

Musik als Folter in GuantanamoBritney Spears in Dauerschleife

Es ist so unglaublich wie grausam: Vor zehn Jahren wurde bekannt, dass Gefangene in Guantanamo durch Pop-Songs in Endlosschleifen gefoltert wurden. Komponist Genoel von Lilienstern hat das Phänomen der musikalischen Folter in einem Musikstück verarbeitet.

 

Wissenschaft

Zum 90. Geburtstag von Noam ChomskyDer Parade-Intellektuelle

Mit 90 Jahren ist der US-amerikanische Linguist Noam Chomsky streitbar wie immer. Der Journalist Emran Feroz hat ihn besucht und das Gespräch im Buch "Kampf oder Untergang - Warum wir gegen die Herren der Menschheit aufstehen müssen" veröffentlicht.

Die Intelligenz der FischeUnsere schwimmenden Cousins

Von wegen dumm und empfindungslos: Fische sind intelligente Tiere, sie spüren auch Freude und Schmerz. "Cousins unter Wasser" nennt sie der Verhaltensforscher Jonathan Balcombe. Darf man solche Tiere so rücksichtslos ausbeuten, wie es die Massenfischerei tut?

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur