Seit 14:30 Uhr Vollbild

Samstag, 04.07.2020
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild

Hier geht es zur neuen Folge des Lakonisch-Elegant-Podcasts unter dem Titel: "Partyszene" vs. Pandemie - Wie politisch ist das Feiern? (Picture Alliance / dpa / Christoph Soeder)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Gesetz gegen Hass und Hetze"Das ist keine gute Lösung"

Morddrohungen, volksverhetzende Äußerungen und andere strafbare Inhalte müssen große Tech-Unternehmen zukünftig melden. Das sieht das Gesetzespaket gegen Hass und Hetze vor. Die Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg hält es für wenig wirkungsvoll.

CoronavirusAngst vor einer zweiten Welle

Die aktuellen Corona-Ausbrüche in der Fleischindustrie und in einzelnen Regionen haben es gezeigt: Das Virus ist nach wie vor aktiv. Viele fürchten eine zweite Infektionswelle. Ist die Sorge berechtigt? Wie können wir vorbeugen?

 

Literatur

Diversität in der LiteraturszeneBei Queerness geht noch mehr

Das Angebot queerer Filmformate ist mittlerweile umfangreich. In der Literaturszene sind Menschen, die mit Sexualität und Identitäten spielen, weniger präsent. Die Journalistin Lara Sielmann hat dennoch spannende Bücher und Zeitschriften entdeckt.

 

70 Jahre Suhrkamp - die Unseld-JahreUnter dem Regenbogen

1959 übernahm Siegfried Unseld von Peter Suhrkamp den Suhrkamp Verlag und schuf die sogenannte "Suhrkamp Kultur": mit Büchern von literarischer wie politischer Relevanz, die das geistig-kulturelle Leben Deutschlands maßgeblich prägten.

 

Musik

Der Dirigent Carlos KleiberDas geplagte Genie

Er inspirierte mit seinem unnachahmlichen Stil Orchester und begeisterte das Publikum. Der Dirigent Carlos Kleiber war eine begnadete Jahrhundertbegabung. So rätselhaft, voller Widersprüche, Abgründe und Verheißungen, wie die Musik selbst.

Wissenschaft

EmpathieforschungWelche Schicksale uns bewegen - und warum

Der Tod von George Floyd hat die Welt erschüttert. Ebenso wie das Bild des dreijährigen Alan Kurdi, der auf der Flucht starb. Einzelschicksale bewegen uns stärker als Nachrichten über hunderte Ertrunkene. Forscher können erklären, warum das so ist.

 

CoronavirusWie Umweltzerstörung Pandemien begünstigt

Weltweit versuchen Forschende, die Ausbreitung des Coronavirus zu rekonstruieren. Klar ist: Der Erreger hat seinen Ursprung in Tieren. Die Wissenschaft sieht zudem unsere Wirtschaftsweise und ihre Folgen als Faktor bei der Entwicklung von Seuchen.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur