Seit 19:05 Uhr Oper
Samstag, 23.10.2021
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Meret Oppenheim im Kunstmuseum BernMehr als eine Pelztasse

In Bern räumt man mit verschiedenen Klischees rund um Meret Oppenheim auf: Sie ist weder nur Surrealistin noch nur Muse von Man Ray, und weit mehr als ihre Pelztasse. Die Schau „Mon Exposition“ gibt neue Einblicke in das Werk der Schweizerin.

Hier hören Sie unsere Krimi-Hörspiel-Serie: "Alice" (Max Sonnenschein / Anja Enders / Deutschlandradio)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Merkel und die EUKybernetikerin statt "Kompromissmaschine"

Mehr als 100 EU-Gipfel hat Bundeskanzlerin Merkel in 16 Jahren mitgestaltet. Sie habe dabei gezeigt, wie meisterhaft sie ihr Gegenüber einschätzen könne, sagt Ines Geipel. Doch die Erwartungen an Merkel bezeichnet die Autorin als maßlos.

Saudi-ArabienKlimafreundlicher mit Ölförderung?

Saudi-Arabien verdient viel Geld mit dem Erdölexport. Dennoch will es unabhängiger vom Öl werden. Eine Wende in der Klimapolitik? Es gehe eher um wirtschaftliche und politische Motive, sagt der Energie-Experte Tobias Zumbrägel von der NGO Carpo.

 

Ungarn 1956Über den Volksaufstand

Vor 65 Jahren begann der ungarische Volksaufstand. Er dauerte bis zum 11. November 1956, als die sowjetischen Streitkräfte den letzten bewaffneten Widerstand in Budapest zerschlugen. Dazwischen: die Hoffnung der Menschen auf echte Freiheit und Demokratie.

 

Literatur

Dave Eggers: "Every"Ein Maschinenfeind schlägt Alarm

Mit dem Roman "The Circle" über einen mächtigen Tech-Konzern traf Dave Eggers einen Nerv. In der Fortsetzung "Every" lässt er das Unternehmen in jede menschliche Interaktion vordringen. Doch als Satire ist das zu stumpf und als Dystopie zu lauwarm, findet unser Rezensent Fabian Wolff.

Musik

Wissenschaft

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur