Seit 08:05 Uhr Kakadu

Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 10.03.2013

Sportorden für jedermann

100 Jahre Deutsches Sportabzeichen

Von Günter Herkel

Podcast abonnieren
Im Sportabzeichen spiegelt sich auch die deutsche Geschichte. (dpa / picture alliance / Heinz Wieseler)
Im Sportabzeichen spiegelt sich auch die deutsche Geschichte. (dpa / picture alliance / Heinz Wieseler)

Seit seiner Einführung im Jahr 1913 wurde das Deutsche Sportabzeichen rund 33 Millionen Mal verliehen. Damit ist es hierzulande die populärste Marke des organisierten Freizeitsports. Die Idee dazu hatte der Sportfunktionär Carl Diem, der später für die Nazis die Olympischen Spiele 1936 organisierte, aus Schweden importiert.

Im Sportabzeichen spiegelt sich die Geschichte Deutschlands: von der "Rüstigkeitsprüfung" des Kaiserreichs über das "Reichssportabzeichen" während der NS-Diktatur, die doppelte Wiedereinführung im geteilten Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg bis hin zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Leistungsabzeichen nach der Wende 1989.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentund im barrierefreien Text-Format

Nachspiel

Trendsport FastenwandernNeuer Schwung für den Alltag
Fastenwandern liegt im Trend.  (Unsplash/boxed-water-is-better)

Eine Gesellschaft der Satten übt Verzicht: In Deutschland ist Fasten beliebt. Die Fastenden wollen einen Neustart für Körper und Geist. Oder einfach nur ein paar überflüssige Pfunde loswerden. Gerade jetzt, in der Zeit zwischen Karneval und Ostern.Mehr

Tanzstile im HipHopKeine Lust mehr auf Ballett
Ein HipHop-Kurs in einer Tanzschule in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern). (Bernd Wüstneck/dpa )

Popping, Locking, Waacking, Waving sind Tanzstile im HipHop. Gute Technik ist dabei wichtig, damit die Bewegungen sitzen. Die Journalistin Caroline Kuban hat sich das in einem Berliner Studio genauer angesehen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur