Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 18.11.2018
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Deutschlandrundfahrt / Archiv | Beitrag vom 12.07.2015

Spaziergänge mit ProminentenMit Ranga Yogeshwar im ländlichen Rhein-Sieg-Kreis

Podcast abonnieren
Ranga Yogeshwar im ländlichen Rhein-Sieg-Kreis mit Olaf Kosert (v. lks.) (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)
Ranga Yogeshwar im ländlichen Rhein-Sieg-Kreis mit Olaf Kosert (v. lks.) (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)

Warum frieren Enten nicht fest, wenn sie stundenlang auf einem zugefrorenen See stehen? Für die Beantwortung solcher und ähnlicher Fragen hat Ranga Yogeshwar die Reihe "Wissen vor acht" erfunden, in der die großen Fragen der Welt erklärt werden. Olaf Kosert hat ihn bei einem Spaziergang begleitet

Eindrücke vom SpaziergangRanga Yogeshwar zeigt Olaf Kosert die Sternwarte in seinem Garten.Stolz zeigt Ranga Yogeshwar das zum Teil selbstgebaute Teleskop.Er erklärt anschaulich wie immer die Funktionsweise des Teleskops.Ein Spaziergang auf dem Land. Wer genau hinsieht, kann viel entdecken.Yogeshwar lebt in Mitten von Feldern, Wiesen und Wäldern, wo er auch täglich mit seinem Hund spazieren geht. Vertieft ins Gespräch. Yogeshwar macht sich Gedanken über Reizüberflutung in Städten.

Seit 1993 moderiert der Physiker im Fernsehen unter anderem die Sendungen Quarks & Co oder Die große Show der Naturwunder. Mit leuchtenden Augen weckt er die Begeisterung für Wissenschaft auch bei seinen Zuschauern und gehört damit zu den beliebtesten Wissenschaftsvermittlern im Fernsehen.

Weitere Eindrücke vom SpaziergangSpaziergang durch einen wunderschönen BuchenwaldAbseits der Wege geht es durchs Unterholz zu einem Lieblingsplatz von Ranga Yogeshwar.Im Wald vergleicht Yogeshwar seine Region bei Hennef mit der Landschaft bei Fukushima, wo er kürzlich war.

Ranga Yogeshwar wurde in Luxemburg geboren, verbrachte seine Kindheit auf dem Land in Luxemburg und in Indien. Seit 20 Jahren lebt Yogeshwar mit seiner Familie in einem kleinen Dorf. Die Landschaft ist durchzogen von unzähligen Bächen, die alle im nahegelegenen Hennef in die Sieg fließen. Im Garten hat er eine eigene Sternwarte, denn der Sternenhimmel fasziniert ihn genauso, wie alles irdische.

Der Spaziergang - noch mehr EindrückeYogeshwar erklärt, bei einem Atomunfall würde sich landschaftlich gar nicht so viel verändern. Die Natur würde sich Wege und Straßen zurück erobern.Waldspaziergang bei Hennef– Yogeshwar ist neugierig auf die Welt, die ihn umgibt. Er versucht sie zu verstehen, will aber nicht als „Erklärbär“ gelten.Yogeshwar lebt idyllisch auf dem Land, doch er braucht auch die bunte Fernsehwelt. Vieltönigkeit statt Eintönigkeit.Ranga Yogeshwar.Bei Ranga Yogeshwar im Garten.

Olaf Kosert begleitet Ranga Yogeshwar bei einem Spaziergang auf dem Land – in der Nähe von Hennef im Rhein-Sieg-Kreis.

Die Musik in dieser Deutschlandrundfahrt:

Titelmusik:
"Leaving Wallbrook"
CD: Rain Man. Original Motion Picture SoundtrackKomponist: Hans Zimmer
Interpret: Hans Zimmer

"Rondo Allegro für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass"
aus: Eine kleine Nachtmusik KV525, Serenade Nr. 13 G-Dur KV525
Interpret: Franz Liszt Kammerorchester Budapest
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart

"Haus am See"
Interpret: Peter Fox
CD: Stadtaffe

"Allegro"
aus: Divertimento in D-Dur
Interpret: Sinfonia Vasovia
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart

"Jour de Chance (Lucky Day)"
Interpret: Sascha
CD: Hide & Seek

 

 

Deutschlandrundfahrt

Ein Netz aus ErinnerungenWie Migranten Berlin verwandeln
Café am Kottbusser Damm in Berlin-Kreuzberg (Deutschlandradio / Ofer Waldman)

Erinnerungen an Heimat, Aufbruch und die Prägungen der neuen Heimat – viele Geschichten der ersten Generation der so genannten Gastarbeiter sind nicht erzählt. In Berlin-Kreuzberg gibt es Orte, wo man diesen Menschen abseits der Klischees zuhören kann.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur