Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 19.08.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Deutschlandrundfahrt / Archiv | Beitrag vom 22.03.2015

Spaziergänge mit ProminentenMit dem Schriftsteller Uwe Timm durch Hamburg

Von Renate Schönfelder

Podcast abonnieren
Uwe Timm und Renate Schönfelder (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)
Spaziergang im Regen: Uwe Timm und Renate Schönfelder (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)

Uwe Timm lebt zwar in München, doch mit Hamburg verbinden ihn heimatliche Gefühle. Das liegt nicht nur daran, dass er in der Hansestadt geboren wurde und dort seine Jugend verbrachte.

Es liegt vermutlich auch daran, dass er in seinem Leben viel woanders und nicht in Hamburg war. München, Paris, Rom und Berlin sind Stationen seines Lebens. Vielleicht zieht es ihn deshalb immer wieder zurück an die Elbe – auch literarisch. Viele seiner Romane haben autobiografische Züge und deshalb spielt Hamburg zwangsläufig in ihnen eine Rolle.

Bilder vom RundgangTreffen an den Landungsbrücken. An der Elbe werden viele Erinnerungen wach. Als Junge ist Uwe Timm in den Hafen gegangen, hat zugesehen, wie die Stückgutfrachter entladen wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war um den Michel herum alles zerbombt, erinnert sich Uwe Timm. In Hamburg scheint nicht immer die Sonne. Der Großneumarkt im Regen. Hier spielt sein Roman „Die Entdeckung der Currywurst“.Die Tagesthemen hätten bei ihm angerufen, um zu erfahren, ob die Currywurst wirklich in Hamburg erfunden worden ist.Spaziergang in Hamburg im Regen. Auch ein Grund, warum Uwe Timm sich in München seit vielen Jahren sehr wohl fühlt.Viele Erinnerungen an eine bewegte und nicht immer einfache Nachkriegs-Kindheit in Hamburg.Der Isebekkanal, wo Uwe Timm als Kind und Jugendlicher viel gespielt hat.Eimsbüttel ist eine gutbürgerliche Gegend mit schönen Stadthäusern. Ein Kontrast zum Eimsbüttel seiner Kindheit, als hier Flüchtlinge in Nissenhütten lebten.Ein Blick hinüber zum Haus, in dem der Vater und später auch Uwe Timm seine Kürschner-Werkstatt hatte.Ein gelöster Uwe Timm. Nach so vielen Erinnerungen will er noch einen kleinen Spaziergang alleine durch die alte Heimat machen und verabschiedet sich.Tschüss, Uwe Timm - und vielen Dank für die Erinnerungen.

In Hamburg-Eimsbüttel wuchs Uwe Timm auf, hier hatte sein Vater ein Kürschnergeschäft. Als Jugendlicher trieb er sich oft im Gängeviertel um den Großneumarkt herum oder im heutigen Schanzenviertel.

Auch wenn er seit etwa fünfzig Jahren in München lebt, im Kopf, sagt er, sei er immer noch Hamburger. Kurz vor seinem 75. Geburtstag am 30. März hat der Schriftsteller seine alte Heimat besucht.

Renate Schönfelder begleitet Uwe Timm durch seine Geburtsstadt – Hamburg.

Der Spaziergang

Der Spaziergang durch Hamburg (Google Maps)Der Spaziergung durch Hamburg (Google Maps)

 

Die Musiktitel in der Deutschlandrundfahrt:

  •  Titelmusik:
    "Leaving Wallbrook" aus dem Soundtrack "Rain Man"
    Komponist: Hans Zimmer
    Deutsches Filmorchester Babelsberg

  •  "When the sleeper wakes"
    Michael Wollny

  • Goldberg Variationen
    Variation 7 a 1 ovvero 2 Clav. Al tempo di Giga
    aus: Aria mit 30 Veränderungen für Klavier, BWV 988
    Johann Sebastian Bach
    Gespielt von Martin Stadtfeld

  • "Mein Ding"
    Udo Lindenberg
    Aus: MTV unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic

 

 

Deutschlandrundfahrt

Leben in GelsenkirchenKontraste mit Charme
Der Chemikant Bernd Stahl vor der Raffinierie, in der er in Gelsenkirchen arbeitet. (Heiner Wember )

Nirgendwo lebt es sich in Deutschland so schlecht wie in Gelsenkirchen, behauptet die "Große Deutschland-Studie des ZDF". Von allen Landkreisen und Städten in Deutschland kam die frühere Zechenstadt auf den letzten von 401 Plätzen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur