Seit 15:30 Uhr Tonart

Dienstag, 25.06.2019
 
Seit 15:30 Uhr Tonart

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 20.12.2016

Soziale Netzwerke über #BreitscheidplatzBestürzung, Trauer und Warnungen vor Hetze

Blumen und Teelichter zum Gedenken an die Opfer stehen an einem Geländer vor dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin. (picture alliance / Britta Pedersen / dpa-Zentralbild / dpa)
Berlin trauert um die Opfer des Breitscheidplatzes. (picture alliance / Britta Pedersen / dpa-Zentralbild / dpa)

#Breitscheidplatz, #BerlinAttack, #PrayforBerlin - unter diesen Hastags sammeln sich in den sozialen Netzwerken Meldungen und Reaktionen auf den mutmaßlichen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Anteilnahme und Trauer überwiegen, aber auch Hetze gegen Flüchtlinge macht die Runde.

Die Berliner Polizei informiert über Twitter:

Augenzeugen werden gebeten, Bilder und Videos auf ein Portal hochzuladen:

Unter den Hashtag #PrayForBerlin oder #IchBinEinBerliner zeigen Menschen ihre Anteilnahme und Solidarität.

Rechtspopulisten nehmen den Vorfall in Berlin zum Anlass, gegen Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel zu wettern - und bekommen unter dem Hashtag #nohate Gegenwind.

Marcus Pretzell, AfD-Landesvorsitzender NRW und Europaabgeordneter, sorgte mit seinem Tweet für Empörung.

Auch der künftige US-Präsident Trump meldete sich über Twitter zu Wort. Er forderte, nach den Anschlägen in der Türkei, der Schweiz und Deutschland  müsse die zivilisierte Welt umdenken.

Die Bundesregierung bat am Montagabend auf ihrer Facebook-Seite um Zurückhaltung:

Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière äußerte sich über Twitter: "Meine Gedanken sind jetzt bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzen des schrecklichen Vorfalls."

Studio 9

Eric Carle Der Vater der Raupe Nimmersatt wird 90
Eric Carle, Autor und Illustrator von "Die kleine Raupe Nimmersatt", im Eric-Carle-Museum (USA) bei einer Signierstunde für Kinder im Jahr 2012. (picture alliance / Kristin Angel / The Eric Carle Museum of Picture)

Alle 30 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein Exemplar der "Kleinen Raupe Nimmersatt" verkauft. Erfunden und gezeichnet wurde sie 1969 von dem Deutsch-Amerikaner Eric Carle. Der wird heute 90 Jahre alt – und ist doch immer ein Kind geblieben.Mehr

Partys ohne AlkoholNüchtern auf den Dancefloor
In buntes Licht getaucht tanzen Menschen in einem Club.  (Unsplash / Alexander Popov)

Wenn Eventmanager Gideon Bellin Partys organisiert, gibt es alkoholfreie Drinks mit gesunden Zutaten statt Wodka und Co. Ein neuer Trend? Viele seiner Gäste hätten jahrelang exzessiv getrunken und seien froh über Feiern ohne Alkohol, sagt Bellin.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur