Kriminalhörspiel, vom 01.07.2019, 22:03 Uhr

Sowjet-Krimi um zweifelhafte AnschlagsserieMarlov und der Moskauer Bomben-Zirkus

Von David Zane Mairowitz
Russisches Plakat um 1918 mit der Aufschrift "Wir werden siegen" (picture-alliance / RIA Nowosti)
Russisches Plakat um 1918 mit der Aufschrift "Wir werden siegen" (picture-alliance / RIA Nowosti)

Jewgeni Marlov gerät im sowjetischen Moskau wieder einmal zwischen die Mahlsteine des Staatsapparats. Als er unfreiwillig Zeuge eines Bombenanschlags wird, entrinnt er nur knapp dem Tod. Wenig später erhält er von der Ehefrau eines berühmten Dissidenten einen fast unmöglichen Auftrag: Auf geheimen Wegen soll er einen Rechtsanwalt aus der Stadt bringen, der sonst als Sündenbock für Bombenanschläge herhalten muss.


Marlov und der Moskauer Bomben-Zirkus
Von David Zane Mairowitz
Regie: Jörg Schlüter
Mit: Udo Schenk, Petra von der Beek, Nagmeh Alaei, Wolfgang Rüter, Ralf Drexler, Matthias Ponnier, Robert Dölle, Steffen Reuber, Patrick Mölleken
Komponist: Bernd Keul
Ton: Benedikt Bitzenhofer
Produktion: WDR 2018
Länge: 53‘25


David Zane Mairowitz, geboren 1943 in New York, lebt seit 1966 als Schriftsteller in Avignon und Berlin. Er schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Features und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Prix Italia, Prix Europa, und dem französischen Prix SACD für sein Lebenswerk. "Marlov und der Moskauer Bomben-Zirkus" ist der elfte Krimi der Reihe mit dem Moskauer Privatdetektiv Marlov.