Klangkunst, vom 12.07.2019, 00:05 Uhr

Sounds vom Deutschen Pavillon in Venedigcon-tribute (1/3)

Maurice Louca und die Elephantine-Band im Deutschen Pavillon in Venedig (Foto: Sara Scanderebech)
Maurice Louca und die Elephantine-Band im Deutschen Pavillon in Venedig (Foto: Sara Scanderebech)

Für den Deutschen Pavillon bei der 58. Internationalen Kunstausstellung der Biennale di Venezia arbeitete die Künstlerin Natascha Süder Happelmann mit sechs Komponistinnen und Musikern aus unterschiedlichen Stilrichtungen. Deutschlandfunk Kultur stellt ihre individuellen Beiträge zum Rahmenprogramm in einer dreiteiligen Sendereihe vor.

Skizze von Natascha Süder Happelmann zu "Tribute to whistle" (Foto: Natascha Süder Happelmann)Skizze von Natascha Süder Happelmann zu "Tribute to whistle" (Foto: Natascha Süder Happelmann)
Der Musiker und Komponist Maurice Louca ist einer der produktivsten und experimentierfreudigsten Protagonisten der aufstrebenden Kunstszene Ägyptens. Freie Improvisation, Cosmic Jazz, tranceartige traditionelle Musik, arabische Melodien und Minimalismus treffen bei ihm aufeinander, sodass die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation in atmosphärischen Arrangements verschwimmen. Zur Eröffnung des Deutschen Pavillons in Venedig trat er am 10. Mai mit seiner multinationalen Elephantine Band auf.

Maurice Louca: Elephantine Band - vollständiges Konzert (Länge: 51‘40)

DJ Marfox ist das Pseudonym des Produzenten und DJs Marlon Silva, Schlüsselfigur in Lissabons afro-portugiesischer Elektroszene. Die Wurzeln von DJ Marfox’ Musik liegen in der Atmosphäre der African nights von Lissabons Randbezirken, wo sich westafrikanischer Zouk an brasilianischer Pagode und kommerziellem R&B reibt.

DJ Marfox: Ring Ring (Länge: 23'22)


Ursendung
con-tribute (1/3)
Musik aus dem Rahmenprogramm des Deutschen Pavillons bei der 58. Internationalen Kunstausstellung der Biennale di Venezia
Von Maurice Louca und DJ Marfox
Mit:
Piero Bittolo (Saxofone und Flöte)
Daniel Gahrton (Saxofone)
Isak Hedtjärn (Klarinetten)
Rasmus Svale Kjærgård Lund (Tuba)
Maurice Louca (Gitarre)
Mattias Ståhl (Vibrafon)
Rosa Brunello (Bass)
Tommaso Cappellato (Schlagzeug)
Ozun Usta (Schlagzeug)
Ton: Matteo Costa
Produktionsleitung: Manuela Benetton
Produktion: Institut für Auslandsbeziehungen / Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 56’30


Der Musiker und Komponist Maurice Louca ist einer der produktivsten und experimentierfreudigsten Protagonisten der aufstrebenden Kunstszene Ägyptens. Freie Improvisation, Cosmic Jazz, tranceartige traditionelle Musik, arabische Melodien und Minimalismus treffen bei ihm aufeinander, sodass die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation in atmosphärischen Arrangements verschwimmen. In Venedig tritt er mit seiner multinationalen Elephantine Band auf.

DJ Marfox ist das Pseudonym des Produzenten und DJs Marlon Silva, Schlüsselfigur in Lissabons afro-portugiesischer Elektroszene. Die Wurzeln von DJ Marfox’ Musik liegen in der Atmosphäre der African nights von Lissabons Randbezirken, wo sich westafrikanischer Zouk an brasilianischer Pagode und kommerziellem R&B reibt.

Link zur Homepage des Deutschen Pavillon.

Den zweiten Teil senden wir am 19. Juli, um 00:05 Uhr

Den dritten Teil senden wir am 26. Juli, um 00:05 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren:

Venedig: Deutscher Pavillon - tribute to whistle      (Deutschlandfunk Kultur, Klangkunst, 18.07.2019)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!