Seit 00:05 Uhr Freispiel

Montag, 16.07.2018
 
Seit 00:05 Uhr Freispiel

Sonntagsrätsel

Sendung vom 15.07.2018

Rätseln Sie mit!So viel Kultur so früh am Tag?

Fragezeichen (dpa / picture alliance / Maximilian Schönherr)

Vom 14. auf den 15. Juli 1683 begann die sogenannte zweite Wiener Türkenbelagerung - und mit ihr der Legende nach die Kaffeehauskultur. Kaffee und sein Gegenspieler Tee sind also diesmal Thema. Gesucht wird ein Wort mit sieben Buchstaben und drei Silben.

Sendung vom 08.07.2018
Ein pinkes Fragezeichen auf grünem Hintergrund. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Rätseln Sie mit!Was haben Sie denn da?

Am 8. Juli 1776 wurde in Philadelphia erstmals die Unabhängigkeitserklärung der USA verlesen. Dazu wurde die Liberty Bell geläutet. Der rote Faden des Rätsels sind daher: Glocken. Wir suchen ein Hauptwort mit sechs Buchstaben und zwei Silben.

Sendung vom 01.07.2018
Handgepäck-Piktogramm, fotografiert auf dem Stansted Airport in London (picture-alliance/ dpa)

Rätseln Sie mit!Ach, sind Sie auch hier?

Gesucht wird ein aus dem Englischen entlehntes Adverb, das eine Art der Beteiligung am nie endenden Informationsfluss beschreibt. Anlässlich des erstmaligen Erscheinens der "Einkommenden Zeitungen" in Leipzig am 1. Juli 1650 geht es in dieser Rätselausgabe um das Thema "Zeitung".

Sendung vom 24.06.2018
Honolulu, Hawaii, 1929: Ein Surfer reitet vor Waikiki BEach auf einer Welle. Es handelt sich vermutlich um Duke Kahanamoku.  (imago / UIG)

AuflösungGesucht wurde: Surfen

Surfen, hierzulande auch Wellenreiten genannt, entstand vor allem auf Hawaii. Seinen ersten Boom erlebte der Sport in den 1950er Jahren in den USA. In Europa ist vor allem die Atlantikküste von Frankreich bis Portugal bei Surfern beliebt. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Formen – darunter Windsurfing, Kitesurfing oder Bodyboarding.

Sendung vom 17.06.2018
Die Schauspielerin Inge Keller als Shakespeare, aufgenommen am 07.04.2009 bei der Probe von "Shakespeares Sonette" von Robert Wilson (Regie) und Rufus Wainwright (Musik) im Berliner Ensemble (picture-alliance/ ZB / Claudia Esch-Kenkel)

AuflösungGesucht wurde: Sonett

Das Sonett ist eine Gedichtform, bei der vierzehn Verszeilen in zwei Quartette und zwei Terzette gegliedert sind. Ihr Versmaß ist je nach Entstehungszeit unterschiedlich. Die berühmtesten Sonette sind sicher die von William Shakespeare, aber vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart haben sich Dichter von Petrarca bis Robert Gernhardt an dieser Form versucht.

Sendung vom 10.06.2018
Ein Volksempfänger aus den Jahren 1937 / 38: Das Design ist vom Art Deco inspiriert und erinnert an Kathedralarchitektur. Der Gestalter war Gestalter Walter Maria Kersting, (picture alliance / dpa)

AuflösungGesucht wurde: Sendung

Das Wort stammt aus dem Althochdeutschen Begriff "santunga". In den vergangenen Jahrhunderten kam eine Sendung vor allem mit der Post, später dann auch im Radio oder im Fernsehen. Vor der Erfindung der modernen Kommunikationswege war die Sendung aber eine Domäne der Kirche, wenn dort jemand zu einer Tätigkeit oder einem Amt beauftragt, also "entsandt" wurde.

Sendung vom 03.06.2018
Hochwertige Fahrradteile mit Leder (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

AuflösungGesucht wurde: Sattel

Der Sattel begann seine Karriere als Packsattel für Pferde. Aus ihm entwickelte sich der Reitsattel, der dann auf das Fahrrad übertragen wurde. War er zu Beginn aus Holz, Metall oder Leder, ist er heute meistens mit Leder- oder PVC überzogen und für schonendes Sitzen mit Gel gepolstert.

Sendung vom 27.05.2018
Eine junge Frau raucht in einer Shisha-Bar in Berlin eine Shisha-Pfeife. (dpa)

AuflösungGesucht wurde: Shisha

Die Shisha ist eine Wasserpfeife, die sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit bei Rauchern erfreut. Nicht zuletzt auf den Kneipen- und Flaniermeilen deutscher Großstädte schießen Shisha-Lounges wie Pilze aus dem Boden. Weniger gesundheitsgefährdend als das "normale" Rauchen sind diese Wasserpfeifen allerdings nicht.

Sendung vom 20.05.2018
Eine Schallplatte auf einem Plattenspieler. (Unsplash.com/Lee Campbell)

AuflösungGesucht wurde: Tonarm

Der Tonarm ist der Teil eines Plattenspielers oder Grammophons, an dem das Tonabnehmersystem bzw. die Nadel befestigt sind. Beim Trichtergrammophon ist er in der Regel direkt an den Trichter montiert, bei (hochwertigen) Plattenspielern führt er die Nadel mit Hilfe eines Gegengewichtes und einer Anti-Skating-Vorrichtungen durch die Spiralrille der Schallplatte.

Sendung vom 13.05.2018
Frauenhände halten einen Globus (01.06.2012). (dpa / picture-alliance / Angelo Cavalli)

AuflösungGesucht wurde: der Erdteil

Erdteil ist das deutsche Wort für Kontinent. Allgemein wird von sieben Erdteilen gesprochen, verwendet wird der Begriff meistens in seiner historischen, politischen und kulturellen Dimension. So wird Europa durchgängig als Erdteil bezeichnet, geographisch betrachtet ist Europa allerdings "nur" ein Subkontinent.

Sendung vom 06.05.2018
You'll Never Walk Alone - Ein beliebtes Lied bei den Fans von Borussia Dortmund. (picture alliance / dpa / Revierfoto)

AuflösungGesucht wurde: Revier

Ein Revier ist ein abgegrenztes Gebiet, für das jemand zuständig ist oder das ein Tier als sein Territorium begreift und entsprechend markiert. Außerdem bezeichnet man ein großes Gebiet, in dem Bergbau betrieben wird, als Revier. Bewohner des Ruhrgebiets nennen ihre Heimat – immerhin der fünftgrößte Ballungsraum in Europa – bis heute so.

Sendung vom 29.04.2018
Diese Karte des osmanischen Generals Piri Re’is ist erstaunlich exakt. (imago stock&people)

AuflösungGesucht wurde: die Nautik

Übersetzt bedeutet sie "Schifffahrtskunde" und umfasst alle zur Schifffahrt gehörenden Wissensgebiete, wobei die wichtigste die Navigation ist. An einigen Universitäten ist sie ein eigener Studiengang. Die Nautiker einer Schiffsbesatzung sind der Kapitän und die nautischen Offiziere.

Sendung vom 22.04.2018
Ein Ein-Dollarschein.  (picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

AuflösungGesucht wurde: Dollar

Der Dollar hat seinen Ursprung in dem deutschen Wort "Taler" (auch "Daler"). Er ist nicht nur die Währung der USA, sondern auch in Honkong, Australien, Singapur und den Fidschi-Inseln heißt die Währung "Dollar". Der US-Dollar ist seit Jahrzehnten die Leitwährung des internationalen Finanzhandels.

Sendung vom 15.04.2018
Rätseln Sie mit bei unseren sechs Fragen. (imago / Roland Mühlanger)

AuflösungGesucht wurde: der Nektar

Mit dieser süßen und oft wohlduftenden Flüssigkeit locken die Pflanzen Insekten an. Bienen verarbeiten ihn dankenswerterweise zu Honig. In der griechischen Mythologie ist der Nektar die Nahrung der Götter – genau wie Ambrosia. Bei Homer ist Nektar ein Trank und Ambrosia eine Speise.

Sendung vom 08.04.2018
Der Saturn mit seinen Monden Encedalus, Dione, Titan und Mimas (v.l.n.r.) (imago stock&people)

AuflösungGesucht wurde: der SATURN

Der beringte Gasplanet ist benannt nach einem römischen Gott, der seine Entsprechung im griechischen Kronos hat. Von beiden berichtet die Sage, sie hätten ihren Vater zuerst über- und dann entmannt und ihre Kinder gefressen.

Sendung vom 01.04.2018
Satiriker und Moderator Jan Böhmermann in Düsseldorf  (dpa / picture alliance / Rolf Vennenbernd)

AuflösungGesucht wurde: die Satire

Gesucht wird: ein Hauptwort mit sechs Buchstaben und drei Silben. Es stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet – passend zum 1. April – eine besondere Form des Scherzes.

Sendung vom 25.03.2018
Kleine Blüten und Knospen am Zweig einer Zierkirsche. (dpa/picture-alliance/Horst Ossinger)

AuflösungGesucht wurde: Die Knospe

Schon vor zwei Wochen waren sie an vielen Sträuchern und Bäumen zu sehen. Neben den Frühblühern und den ersten Singvögeln sind sie Vorboten des Frühlings, dessen kalendarischer Beginn am 20. März war.

Sendung vom 18.03.2018
(picture alliance / dpa)

AuflösungGesucht wurde: die Ameise

Formicidae – Ameisen – gibt es in über 13.000 Arten. Seit über 100 Millionen Jahren krabbeln sie über den Planeten. Besonders faszinierend an den Tieren: Sie können ein Vielfaches ihres eigenen Körpergewichts tragen.

Sendung vom 11.03.2018
Trümmer des Universitätsturms nach der Sprengung PUBLICATIONxINxGERxSUIxONLY 1074700843 Debris the after the Detonation 1074700843 (imago stock&people)

AuflösungGesucht wurde: Beton

Der Beton ist eine Erfindung, die schon die alten Römer kannten. Er ist ein Baustoff, der oft als nicht besonders schön empfunden wird, dafür aber umso haltbarer ist - vorausgesetzt, man stellt ihn richtig her.

Sendung vom 04.03.2018
Oscar, Berlinale (dpa / picture alliance / Paul Buck)

AuflösungGesucht wurde: das Finale

Am Abend des 4. März fand das Finale der Oscar-Verleihung statt. Ein Finale hat nicht nur jeder Wettkampf, auch die Oper z.B. hat ein solches. In diesem "Endspiel" geht es meistens besonders dramatisch zu. Eines der längsten Finales in der Kunst ist sicherlich der letzte Band von JRR Tolkiens "Herrn der Ringe".

Sendung vom 25.02.2018
Ein kleiner Schweizer Junge hat sich mit Schirmmütze und Pfeife ausgerüstet und ist so als kleiner Meisterdetektiv wie sein Vorbild Sherlock Holmes unterwegs.  (picture alliance / dpa / Ringier)

AuflösungGesucht wurde: Delikt

Das deutsche Strafrecht kennt eine ganze Reihe Delikte – vom Äußerungsdelikt bis zum Tötungsdelikt, wie es im Tatort so häufig vorkommt. Aus dem "Kupierten Erfolgsdelikt" und vielen anderen der juristischen Differenzierungen ließe sich aber wohl kein spannender Tatort machen.

Sendung vom 18.02.2018
Königskrone und Zepter liegen auf einem roten Kissen.  (picture alliance / dpa - Javier Lizón)

AuflösungGesucht wurde: Zepter

Das Zepter gehört zu den Krönungsinsignien, es ist ein Stab aus Edelmetall, oft mit Edelsteinen verziert. Häufig befindet sich am oberen Ende eine Hand, eine Krone oder der Reichsapfel. Das Zepter (veraltet auch Szepter) ist zudem eine Insignie der Macht, was noch in Redewendungen wie "das Zepter schwingen" oder "das Zepter fest in der Hand halten" zum Ausdruck kommt.

Sendung vom 11.02.2018
Ein Model präsentiert am 06.03.2016 die Maske von Caroline Gast bei der Deutschen Meisterschaft für Maskenbildner in Ausbildung in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) (dpa/picture alliance/Monika Skolimowska)

AuflösungGesucht wurden: Masken

Masken gab es schon lange vor der Karnevalszeit - wahrscheinlich fanden sie zuerst bei religiösen Kulthandlungen Verwendung, dann bei dramatischen Aufführungen und erst viel später zum Spaß als Verkleidung bzw. zur Verschleierung der eigenen Identität. Auch der Brauch, eine Maske vom Gesicht eines Verstorbenen abzunehmen, ist weit verbreitet.

Sendung vom 04.02.2018
Eine Frau schaut sich die Wandtapete "Autumnal Cannibalism, 1936" des Künstlers Salvador Dali an. (Silas Stein/dpa )

AuflösungGesucht wurde das Adjektiv: formlos

Das gesuchte Wort war "formlos". Bei diesem Adjektiv können einem die schmelzenden Formen in den Bildern Salvador Dalis einfallen. Es wird aber vor allem für behördliche und andere Schreiben verwendet, für die es kein Formblatt, Formular oder eine andere Vorlage gibt.

Sendung vom 28.01.2018
Die Zukunft Südafrikas: Junge Menschen vor einem Nelson Mandela Portrait in Johannesburg (picture alliance / dpa / Foto: Ihsaan Haffejee)

AuflösungGesucht wurde: Nelson

In London liegt in St. Paul’s Cathedral begraben und als Denkmal steht auf dem Trafalgar Square: Horatio Nelson, der die Schlacht von Trafalgar zwar gewann, aber sein Leben dabei verlor. Nelson ist in vielen Teilen der Welt nicht nur ein Familien-, sondern auch ein Vorname - der berühmteste Träger dürfte wohl Nelson Mandela sein.

Seite 1/11
Juli 2018
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Sonntagmorgen

Sommer, Sonne, EiscremeTutti Frutti
Cremiges Vanille-Eis mit Bourbon Vanille wird in eine Waffel gefüllt.  (dpa / Holger Hollemann)

Was wäre der Sommer ohne Baden? Was wäre der Sommer ohne schönes Wetter? Und was wäre er vor allem ohne Eiscreme? Die Verbindung aus Abkühlung, Zucker und Cremigkeit bei warmem Wetter sorgen dafür, dass das Eis gerade im Sommer am besten schmeckt.Mehr

weitere Beiträge

Radiorecorder

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur