Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Sonntag, 18.08.2019
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Konzert / Archiv | Beitrag vom 31.07.2019

Sommmerliche Musiktage Hitzacker Luft von anderem Planeten

Moderation: Volker Michael

Beitrag hören
Die Sopranistin Sarah Maria Sun (Rüdiger Schestag/Musiktage Hitzacker)
Die Sopranistin Sarah Maria Sun singt im Eröffnungskonzert in Hitzacker (Rüdiger Schestag/Musiktage Hitzacker)

Der Auftakt der Sommerlichen Musiktage Hitzacker steht ganz im Zeichen des Anbruchs der Moderne: Arnold Schönbergs 2. Streichquartett singt Sarah Maria Sun mit dem Kuss-Quartett, außerdem gibt es Aribert Reimanns "Schöne Augen der Frühlingsnacht".

"Luft von anderem Planeten" besingt Arnold Schönberg mit Versen von Stefan George in seinem zweiten Streichquartett. Es steht an der Schwelle zur Moderne, an der Grenze zwischen Tonalität und Atonalität. Was könnte passender sein für die Eröffnung eines Kammermusikfestes, das sich als grenzenlos versteht?

Abseits des Gewöhnlichen

Die Sommerlichen Musiktage in der kleinen Elbestadt Hitzacker suchen mit ihrem diesjährigen Motto "...grenzenlos..." die Überwindung des Bekannten und Gewöhnlichen. Festivalleiter Oliver Wille, Mitglied des Kuss Quartetts, hat fürs Eröffnungskonzert ein Werk programmiert, das in Stimmung und Ausdruck eben jenes Streben nach Überwindung zeigt: Arnold Schönbergs 2. Streichquartett. Fast jeder Takt dieser Musik atmet die Suche nach Neuem und Unbekanntem. Dass in einem Streichquartett auch noch eine Sopranistin Verse von Stefan George singt, hat die Menschen zu Beginn des letzten Jahrhunderts doch ziemlich verwirrt.

Das Kuss-Quartett spielt bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker. (Rüdiger Schestag)Bei den sommerlichen Musiktagen Hitzacker spielt der Festival-Intendant Oliver Wille selbst mit auf (Rüdiger Schestag)

Im Eröffnungskonzert der Musiktage, das das Kuss Quartett und die Sopranistin Sarah Maria Sun bestreiten, korrespondiert Arnold Schönbergs Opus 10 mit einem Werk von Aribert Reimann. Der Berliner Komponist, der schon im Jahr 1988 Composer in Residence in Hitzacker war, bearbeitete Lieder des romantischen Komponisten Theodor Kirchner auf Texte Heinrich Heines. In diesem Werk, das für das Kuss Quartett geschrieben wurde, verknüpft Reimann die alten Lieder mit kurzen eigenen Bagatellen. Aribert Reimann wird auch beim Eröffnungskonzert der Sommerlichen Musiktage Hitzacker anwesend sein.

Sommerliche Musiktage Hitzacker
Verdo Konzerthalle
Aufzeichnung vom 27. Juli 2019

Aribert Reimann
"Die schönen Augen der Frühlingsnacht", Sechs Lieder von Theodor Kirchner
nach Gedichten von Heinrich Heine, für Sopran und Streichquartett bearbeitet
und verbunden mit sieben Bagatellen für Streichquartett

Arnold Schönberg
Streichquartett Nr. 2 fis-Moll op. 10

Sarah Maria Sun, Sopran
Kuss Quartett

Mehr zum Thema

Festival-Intendant Oliver Wille - Der Intendant, der die zweite Geige spielt
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 22.7.2019)

Heidelberger Frühling - Neuland Lied - Perkussiv-sephardisches Wunderhorn
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 15.4.2016)

Ultraschall Berlin 2017 - Von der Unterseite des Gesangs
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 21.1.2017)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur