Kriminalhörspiel, vom 27.01.2020, 22:03 Uhr

Skurriles Krimi-Hörspiel: Ritualmord im Wiener MilieuGroschens Grab

Nach dem Roman von Franzobel
Während die Tage im herbstlichen Wien kürzer werden, weckt ein Ritualmord die Lebensgeister von Kommissar Groschen.  (EyeEm / Jaromir Chalabala)
Während die Tage im herbstlichen Wien kürzer werden, weckt ein Ritualmord die Lebensgeister von Kommissar Groschen. (EyeEm / Jaromir Chalabala)

Kommissar Groschen kämpft mit einer veritablen Herbstdepression. Düster gestimmt schlurft er durch die Straßen Wiens, unter einem Himmel grau wie eine Austernschale. Erst als ihm ein grausliger Mordfall in die Polizeistube flattert, lebt der Ermittler wieder richtig auf. Das Opfer ist eine alte Frau, einschlägig bekannt als die "Rübenkönigin", die mit dem Verfassen von Pornoliteratur eine späte Karriere startete. Alles deutet auf einen Ritualmord hin. Die atemberaubende Verbrecherjagd beschert dem Kommissar alle möglichen grotesken Begegnungen. Morbide und makaber: ein sehr wienerischer Kriminal-Groschenroman.


Groschens Grab
Nach dem Roman von Franzobel
Bearbeitung: Susanne Hoffmann
Regie: Beatrix Ackers
Mit: Georg Seeberg, Wolfram Berger, Gabriela Benesch, Gerti Drassl, Horst Heiss, David Miesmer, Reinhold Moritz, Ana Stevanovic Bilic, Thomas Mraz, Erhard Hartmann, Wolfgang Hübsch, Peter Strauß, Inge Maux, Martin Zauner, Krista Stadler, Gerald Votava, Haymon Maria Buttinger, Ljubisa Lupo Grujcic, Peter Danzinger
Komposition: Otto Lechner
Ton: Axel Wernecke, Birgit Gall
Produktion: NDR 2017
Länge: 54'31


. (dpa/Arno Dedert). (dpa/Arno Dedert)Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, ist ein österreichischer Schriftsteller, ausgezeichnet u.a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 1995 und dem Arthur-Schnitzler-Preis 2002. "Groschens Grab" erschien 2015 bei Zsolnay. Zuletzt erschien dort sein Kriminalroman "Rechtswalzer".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!