Seit 20:03 Uhr Konzert

Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Konzert / Archiv | Beitrag vom 28.12.2014

Sinfonische MusikDie instrumentale Stimme

Aufzeichnung aus Helsinki

Der Dirigent Santtu-Matias Rouvali (Kaapo Kamu/DSO)
Der Dirigent Santtu-Matias Rouvali leitet das Finnische RSO (Kaapo Kamu/DSO)

Die menschliche Stimme als Solo-Instrument - alles ist möglich, nicht nur in Helsinki. Dort gab es gleich zwei Solo-Konzerte für Sopran und Orchester, mit der Sopranistin Anu Komsi und dem Finnischen Rundfunk-Sinfonieorchester unter der Leitung von Santtu-Matias Rouvali. Außerdem stand nonverbale Musik von Richard Strauss auf dem Programm.

Vokale Musik ist immer textbasiert und hat eine inhaltliche Aussage, selbst wenn es Nonsens ist, der in einem Gedicht, einem Aphorismus oder irgendeiner anderen Textform impliziert ist. Wer singt, hat also etwas zu sagen. Wenn die finnische Sopranistin Anu Komsi zwei Konzerte für Stimme und Orchester singt, dann tritt der Inhalt eindeutig in den Hintergrund, dann entsteht absolute Musik auf höchstem Niveau, dann wird die menschliche Stimme zum virtuosen Instrument.

In einem Konzert des Finnischen Rundfunksinfonieorchesters im vergangenen November stand nonverbale Musik des "geborenen" Opernkomponisten Richard Strauss neben zwei Werken, die die hohe weibliche Stimme in den Mittelpunkt des orchestralen Konzertierens stellen. Ein Standardwerk ist das Konzert für Koloratursopran und Orchester des sowjetischen Komponisten Reinhold Glière. Speziell für Anu Komsi und das Finnische RSO hat der Zeitgenosse Jukka Tiensuu ein Werk geschrieben, das die spannungsreiche Begegnung von Stimme und Instrumenten sehr originell inszeniert.

Das Jubiläumsjahr für Richard Strauss endet mit diesem finnischen Beitrag mit zwei instrumentalen Opernauszügen, die sich als beliebte Stücke im Konzertsaal etabliert haben - aus dem sinnlichen Drama "Salome" gibt es den orientalisierenden Strauss zu erleben. Die schwelgerisch-Wienerische Seite des Bayern zeigt sich dann wiederum in einem seiner überzeugendsten Werke, dem Rosenkavalier.

Am Pult des Finnischen RSO stand der beliebte und energische Jungstar der finnischen Musikszene, Santtu-Matias Rouvali. Er gab vor gut einem halben Jahr auch sein umjubeltes Debüt im Deutschlandradio Kultur beim DSO in der Philharmonie Berlin.

 

Musikzentrum Helsinki

Aufzeichnung vom 7. November 2014

 

Richard Strauss

Tanz der sieben Schleier, aus "Salome"

 

Reinhold Glière

Konzert für Koloratursopran und Orchester f-Moll op. 82

 

Jukka Tiensuu

"Voice Verser" für Sopran und Kammerorchester

 

Richard Strauss

Suite aus der Oper "Der Rosenkavalier" für Orchester op. 59

 

Anu Komsi, Sopran

Finnisches Rundfunk-Sinfonieorchester

Leitung: Santtu-Matias Rouvali

 

anschließend:

Die Besondere Aufnahme

Großer Sendesaal im Haus des Rundfunks an der Masurenallee, Berlin

Aufzeichnung vom Oktober 2013

 

Aram Chatschaturjan

Konzert für Klavier und Orchester in D-Dur (1936)

 

Nareh Arghamanyan, Klavier

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Leitung: Alain Altinoglu

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur