Seit 15:00 Uhr Nachrichten für Kinder

Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 15:00 Uhr Nachrichten für Kinder

Lesart / Archiv | Beitrag vom 12.07.2016

Sexualität im Kinder- und Jugendbuch Wenn das Kind zwei Mamas hat

Von Eva Hepper

Podcast abonnieren
Ein lesbisches Paar mit einem Baby schaut sich an auf dem Weg zu einem Wahllokal im slowenischen Ljubljana. (picture alliance / dpa / Igor Kupljenik)
Ein Paar, zwei Mamas: Kinderbücher greifen gesellschaftliche Veränderungen auf (picture alliance / dpa / Igor Kupljenik)

Die Anzahl der Titel mit Gender-Themen für eine jüngere Zielgruppe steigt seit Jahren. Kinderbücher erzählen Geschichten von Patchwork- oder Regenbogenfamilien, in Jugendbüchern geht es eher um das Finden der eigenen Sexualität.

Kinder- und vor allem Jugendbücher mit Gender-Thematik sind kein ganz neues Phänomen, doch die Anzahl der Titel steigt seit einigen Jahren rasant. Mittlerweile hat nicht nur das Thema Fahrt aufgenommen, auch die Erzählbreite ist größer. Schwul-Lesbisch-Transsexuell-Sein kommt heute in allen erzählerischen Genres vor: im Roman, im Bilderbuch, in der Graphic Novel.

Im Kinderbuch gibt es zwei Schwerpunkte: Zum einen werden Familiengeschichten erzählt; mal aus dem Leben einer Regenbogenfamilie, mal aus einer Patchworkfamilie. Da taucht mal explizit, mal eher am Rande auf, dass die Protagonistin/der Protagonist zwei Mütter oder zwei Väter hat. Oder es wird generell erklärt, welche Familienkonstellationen es gibt, und wer "alles Familie" sein kann.

Zwei schwule Kängurus kämpfen um Respekt

Zum anderen gibt es Geschichten, in denen das Thema in die Tierwelt oder ins Märchen verlegt wird. Da kämpfen dann etwa schwule Kängurus um den nötigen Respekt oder zwei schwule Prinzen haben mit den üblichen Klischees zu kämpfen.

Im Jugendbuch geht es dann vor allem um die eigene Sexualität. Hier werden typische Coming-Out und Coming-of-Age-Geschichten erzählt. Auffällig ist, dass die Geschichten variantenreicher erzählt werden, und dass auch Transsexualität eine Rolle spielt.

Bücher zur Homosexualität im Kinder- und Jugendbuch

Kinderbücher

Olivia Jones: Keine Angst in Andersrum: Eine Geschichte vom anderen Ufer
Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2015
56 Seiten, 9,99 Euro

Ulrich Hub: Ein Känguru wie Du
Mit Bildern von Jörg Mühle
Carlsen Verlag, 2016
96 Seiten, 12,99 Euro

Linda de Haan und Stern Nijland: König und König
Gerstenberg, 2016 (2. Auflage)
32 Seiten, 9,95 Euro

Markus Orths und Kerstin Meyer: Das Zebra unterm Bett
Moritz Verlag, 2016 (2. Auflage)
72 Seiten, 9,95 Euro

Ina Voigt und Lacky Gleich: Wie heiraten eigentlich Trockennasenaffen?
Kwasi Verlag, 2015
32 Seiten, 17,00 Euro
 
Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl: Alles Familie! Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau
ab 4 Jahren
Klett Verlag, 2010 (5. Auflage 2015)
32 Seiten, 13,95 Euro

Jugendbücher

David Levithan: Two Boys Kissing. Jede Sekunde zählt
Übersetzt von Martina Tichy, ab 14 Jahren
Fischer Verlag 2015
288 Seiten, 14,99 Euro

Becky Albertalli: Nur drei Worte
Übersetzt von Ingo Herzke, ab 14 Jahren
Carlsen Verlag 2016
320 Seiten, 16,00 Euro

Sookee: Weil Liebe knallt und das Glück zu weit ist
ab 14 Jahren
Verlag Friedrich Oetinger
96 Seiten, 4,99 Euro

Lisa Williamson: Zusammen werden wir leuchten
Übersetzt von Angelika Eisold Viebig, ab 14 Jahren, 384 Seiten, Fischer Verlag, 2015, 12,99 Euro

Sarah Barczyk: Nenn mich Kai
Egmont Graphic Novel 2016
80 Seiten, 14,99 Euro

Martin Gülich: Ich bin hier nur der Kumpel
ab 13 Jahren
Thienemann Verlag 2016
12,99 Euro

Anna Kuschnarowa: Junkgirl
ab 14 Jahren
Beltz Verlag, 2. Auflage 2016
12,95 Euro

Mehr zum Thema

Bücher über Vaterschaft - Abwesend, liebend oder nie informiert
(Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 19.12.2015)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur