Seit 14:05 Uhr Kompressor

Montag, 16.07.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Breitband | Beitrag vom 24.09.2011

SendungsüberblickSocial Müdia? - "Don´t believe the hype."

Breitband sendet von der Social Media Week in Berlin

Podcast abonnieren

Mythen, PR und Wirklichkeit. Wie digital ist unsere Gesellschaft wirklich? Wie tiefgreifend sind die gesellschaftlichen Veränderungen tatsächlich, die durch das World Wide Web hervorgerufen worden sind? Das ist eines der Themen, dem die Social Media Week in Berlin nachgeht und das wir in der kommenden Breitband-Ausgabe vertiefen wollen.
Dazu stellen wir diverse Social Media Studien vor und sprechen mit dem Journalisten Olaf Kolbrück. Unter anderem wollen wir klären, wo die Ansichten der Cyberutopien der vernetzten Welt in der Wirklichkeit stehen und was eigentlich die Währung von Social Media ist. Oder anders: Worin liegt der Wert von Social Media, wie bemisst man den? Und überhaupt: Ist aus Social Media inzwischen Social Müdia geworden?
Eine zentrale Rolle in den Sozialen Medien spielt der Social Media Manager oder auch Community Manager. Was diese Spezies Mensch genau ausmacht, beschreibt unser Autor Laf Überland.
Und wir schauen weiter in die Praxis. Was kann Iversity, das Hochschulen und Studenten vernetzt, und wofür ist Sourcefabric gut, eine riesen Open-Source-Media-Organisation? Das fragen wir die Macher der Portale Hannes Klöpper und Adam Thomas.
An den Mics dieser Ausgabe sind Christine Watty und Moritz Metz. Und Achtung: Wir zeichnen auf am Freitag, 23.09.11, im Aufbauhaus am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg.

Foto: flickr, CC von deanmeyersnet

Breitband

Die gläsernen NutzerFrohgemut überwacht
Vier Menschen stehen nebeneinander und jeder verwendet das eigene Smartphone. (rawpixel auf Unsplash.com)

Internetkonzerne spionieren ihre Kunden aus, Nutzer stalken einander mit Hilfe von Social Media. Von Statusmeldung bis Gelesen-Vermerk – viele Kleinigkeiten geben ziemlich vielen Maschinen und ziemlich vielen Menschen Einblick in unser Leben.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur