Seit 23:05 Uhr Fazit
Samstag, 10.04.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Breitband | Beitrag vom 22.11.2014

SendungsüberblickDie andere Seite der Objektivität

DIE BREITBAND-THEMEN AM 22. NOVEMBER 2014

Beitrag hören Podcast abonnieren

Zu berichten über das, "was andere nicht sagen, was andere nicht zeigen", hat sich das Magazin "Der fehlende Part" zum Gebot gemacht. Seit Anfang November strahlt der von der russischen Regierung finanzierte Sender RT Deutsch das Magazin aus. Der Titel der Sendung weist überdeutlich auf eine vermeintliche Lücke hin, die die westlichen Medien in ihrer Berichterstattung hinterlassen würden: die der russischen Weltsicht. Jochen Dreier fasst die Fakten über den Sender Russia Today und dessen deutschen Ableger zusammen.

Russia Today hat auf seinem YouTube-Kanal und Facebook überraschend viele Nutzer weltweit. Es gewinnt Preise für sein Angebot. Warum ist der Sender so erfolgreich? Darüber sprechen wir mit Christian Mihr, dem Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen Deutschland.

Nach den Medien und Meinungen der Woche mit Tim Wiese geht's weiter mit Whatsapp: Der Kurznachrichtendienst stand in der Kritik, weil er die Nachrichten seiner Nutzer unverschlüsselt durchs Netz schickte. Das soll nun anders sein: "500 Millionen Nutzer wachen jetzt morgens auf und verschlüsseln plötzlich ihre Nachrichten, ohne dass sie dafür etwas tun müssen." Philip Banse berichtet über die Kehrtwende.

In unserer Netzmusik, die in dieser Woche von Marcus Richter kommt, versuchen wir stets, eine große Bandbreite von frei lizenzierter Musik vorzustellen - mal klassisch handgemacht und mal elektronisch. Eines haben die Lieder jedoch gemein: In den allermeisten Fällen werden sie von echten Menschen gesungen. Nicht so die der Sängerin Hatsune Miku. Miriam Sandabad stellt den Star vor.

Moderation: Vera Linß und Marcus Richter
Redaktion: Tatjana Brode
Netzmusik: Marcus Richter
Web: Nora Gohlke

Bild: Mirror fun von Kevin Jaako auf Flickr, CC BY

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur