Seit 14:05 Uhr Kompressor

Montag, 16.07.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Breitband | Beitrag vom 15.09.2012

SendungsüberblickAuf Suche

Die Breitband-Themen am 15. September 2012

Podcast abonnieren

Von Autovervollständigungs-Affären über intransparente Algorithmen bis zur Zensur von Torrents: Die großen Suchmaschinen, allen voran Google, sind die Türsteherinnen der Informationsverbreitung.

Was bedeutet es, wenn Suchmaschinen bestimmen, was wir im Netz finden? Wie können wir als Individuen und Gesellschaft die Art der Filterung durch Suchmaschinen verstehen und beeinflussen? Mit Joris van Hoboken machen wir uns auf die Suche nach der Suche. Außerdem stellen wir YaCy vor, ein Graswurzel-Suchprogramm, bei dem die Nutzer selbst zu Betreibern werden.

Zensur, Überwachung, Staatstrojaner - das Netz hat viele Schattenseiten. Wie schafft man «ein freies, offenes und sicheres Internet»? Auf der Konferenz «The Internet and Human Rights» konnten wir mit einer führenden EU-Expertin über das Thema Netz und Menschenrechte sprechen: Marietje Schaake.

Außerdem vergießen wir kleine Tränen zum Ende der magischen Ära des Technologiepräsentationsspektakels. Ohne Steve Jobs, den großen Master of Ceremony, ist nichts mehr so wundersam wie früher, und sogar Apfeltechnik zeigt sich jetzt als das, was sie natürlich eigentlich schon immer war: Ein dröges und ganz gewöhnliches Geschäft.

Dazu spielen wir klassische Netzmusik: Aus der Sammlung des Isabella Stewart Gardner Museum in Boston, wo man sie frei herunterladen kann.

Durch die Sendung führen Vera Linß und Martin Risel.

Grafik: Netzwerk der dezentralen Suchmaschine YaCy

Breitband

Die gläsernen NutzerFrohgemut überwacht
Vier Menschen stehen nebeneinander und jeder verwendet das eigene Smartphone. (rawpixel auf Unsplash.com)

Internetkonzerne spionieren ihre Kunden aus, Nutzer stalken einander mit Hilfe von Social Media. Von Statusmeldung bis Gelesen-Vermerk – viele Kleinigkeiten geben ziemlich vielen Maschinen und ziemlich vielen Menschen Einblick in unser Leben.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur