Seit 12:30 Uhr Die Reportage

Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 12:30 Uhr Die Reportage

Kompressor | Beitrag vom 25.09.2018

Scrabble heißt jetzt Buchstaben-YOLO"Ich halte das Ganze für Bockmist"

Sebastian Herzog im Gespräch mit Max Oppel

Podcast abonnieren
Scrabble erhält mit Buchstaben-Yolo einen neuen Namen. (Mattel)
Scrabble erhält mit Buchstaben-Yolo einen neuen Namen. (Mattel)

Kein Witz: Der Spielzeughersteller Mattel benennt Scrabble in Buchstaben-YOLO um. Sebastian Herzog, Präsident des Vereins Scrabble e. V., hält davon nichts.

Update, 27.9.2018: Wie der Hersteller heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, handelte es sich bei der angeblichen Umbenennung lediglich um einen Marketing-Gag. Scrabble wird auch weiterhin Scrabble heißen.


Scrabble wird 70 Jahre alt. Zu diesem runden Geburtstag unterzieht Mattel seinen Spieleklassiker einer Verjüngungskur und gibt ihm mit Buchstaben-YOLO in Deutschland einen neuen Namen. "YOLO" steht für "You Only Live Once", also "Du lebst nur einmal". Im Jahr 2012 war "YOLO" zum Jugendwort des Jahres gewählt worden.

"Ein Schlag ins Gesicht"

Sebatian Herzog, Präsident des Vereins Scrabble e. V., kann die Umbenennung nicht nachvollziehen: "Ich würde zumindest gerne mal mit den Verantwortlichen darüber reden. Mein Einfluss ist natürlich gering." Die Entscheidung sei an ihm vorbeigegangen. "Mattel muss ja auch von mir kein Okay einholen. Aber das ist, zu gut Deutsch, schon ein Schlag ins Gesicht." In seinen Augen ist die Entscheidung "Bockmist".

Sebastian Herzog, Präsident des Vereins Scrabble e. V. (dpa / picture alliance / Silke Fokken)Sebastian Herzog kritisiert die Entscheidung von Mattel. (dpa / picture alliance / Silke Fokken)

Nach wie vor werde in Deutschland viel gescrabbelt. "Ich gehe davon aus, dass in jedem dritten Haushalt mindestens ein Brett vorhanden ist und dass es auch aktiv genutzt wird."

Wenn man bedenke, dass offensichtlich die Orthografie schwächele, dann sei Scrabble das ideale Spiel. "Besser geht es gar nicht, als spielerisch da rangeführt zu werden. Kinder lernen gleichzeitig den Umgang mit einem Wörterbuch, gucken bestenfalls sogar mal in eine Grammatik."

(mhn)

Mehr zum Thema

20 Jahre neue Rechtschreibung - Pro und contra Reform
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 01.08.2018)

Rechtschreibung in den Sozialen Medien - Ich bin doch kein Bebi!
(Deutschlandfunk Kultur, Echtzeit, 14.07.2018)

Die neue Rechtschreibung
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 03.08.2006)

Fazit

Kultursponsoring in ItalienVerdacht auf Geldwäsche
Die Außenfassade des Opernhauses "Teatro alla Scala in Mailand" (picture alliance/dpa/imageBROKER - Wilfried Wirth)

Als der Intendant der Mailänder „Scala“ im großen Stil Gelder aus Saudi-Arabien annehmen wollte, provozierte er einen Skandal. Nun ist die Debatte um ethisch einwandfreie Kulturförderung voll entbrannt - und findet nicht nur Freunde im Kulturbereich.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur