Seit 23:05 Uhr Fazit
Mittwoch, 05.05.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 13.09.2010

Schulden ohne Ende

Geht Deutschland pleite?

Von Dani Parthum

Schüler betrachten die sogenannte "Schuldenuhr" im Haus der Geschichte in Bonn. (AP)
Schüler betrachten die sogenannte "Schuldenuhr" im Haus der Geschichte in Bonn. (AP)

Deutschland sitzt schon heute auf einem riesigen Schuldenberg, der auch künftig weiter steigen wird. Das Land könnte damit auf die große Pleite zusteuern.

Ohne geht es schon längst nicht mehr: ohne fremdes Geld, ohne Kredite. Und jedes Jahr nimmt die Kredithöhe zu. In Deutschland ist bereits jede dritte Kommune finanziell überfordert. Wuppertal beispielsweise wird nächstes Jahr pleite sein. Auch der Bund gibt seit Jahrzehnten mehr aus, als er einnimmt. Zweitausend Milliarden Euro, also zwei Billionen Euro Schulden hat Deutschland bis heute aufgehäuft; das ist fast soviel, wie die Bürger in einem Jahr erwirtschaften.

Die jüngst beschlossene Schuldenbremse soll die Politiker endlich disziplinieren. Ist das aber realistisch? Und wie kann es Deutschland schaffen, die Last von Schuld und Schuldzins abzuschütteln? Vermutlich gar nicht. Im Gegenteil. Der 750-Milliarden-Rettungsschirm für die Länder der Eurozone könnte die größte europäische Volkswirtschaft in arge Bedrängnis bringen, sollte Griechenland über kurz oder lang doch den Offenbarungseid leisten müssen.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur