Konzert / Archiv 04.12.2019

Schola des Rundfunkchores BerlinMusik für Cecilia, Schutzpatronin der MusikerModeration: Ruth Jarre

Der Chor steht unter den blauen Fensterkacheln der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin. (Rundfunkchor Berlin / Peter Adamik )Die 20 Mitglieder der Schola wurden vom Dirigenten Benjamin Goodson dirigiert. (Rundfunkchor Berlin / Peter Adamik )

Benjamin Britten wurde an einem 22. November geboren. Dieser Tag gilt als "Tag der Heiligen Cäcilie", Schutzpatronin der Musik. Für sie komponierte Britten auch eine ganz persönliche Hymne, um die sich das Programm der Schola des Rundfunkchores Berlin dreht.

Der Rundfunkchor Berlin kümmert sich mit verschiedenen Initiativen um den sängerischen Nachwuchs. Eine Initiative ist die Schola des Rundfunkchores: Gesangstudierende können in einem Projekt Werke erarbeiten und am Ende öffentlich präsentieren. Geprobt haben die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Benjamin Goodson, Dirigent und engster künstlerischer Mitarbeiter von Chefdirigent Gijs Leenaars. Die Begleitung übernahm der Berliner Pianist Holger Groschopp, der regelmäßig mit dem Chor zusammen arbeitet.

Blick über den Flügel zu den Chormitgliedern in der Kirche. (Rundfunkchor Berlin / Peter Adamik )Der Berliner Pianist Holger Groschopp arbeitet sehr viel mit dem Rundfunkchor Berlin zusammen. (Rundfunkchor Berlin / Peter Adamik )

Das jüngste Projekt bestand aus einer zweiwöchigen Probenphase und drei anschließenden Konzerten. Die 20 Scholare haben in dieser Zeit auch ein a-cappella-Programm erarbeitet und präsentiert, bei einem "Teatime"- Concert, das am 24. November in der Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin stattfand.

Musik in die Wiege gelegt

Benjamin Britten wurde an einem 22. November geboren. Dieser Tag gilt als "Tag der Heiligen Cäcilie", die als Schutzpatronin aller Musiker gilt. Für sie komponierte Britten eine ganz persönliche Hymne. Um diese rankt sich das Programm der Schola des Rundfunkchores Berlin.

Im Anschluss spricht Ruth Jarre mit dem Dirigenten Benjamin Goodson. Er berichtet über seine Arbeit mit der Schola, über die letzte Projektphase und ganz grundsätzlich über Anspruch, Idee und Möglichkeiten der Schola:

Porträt von Benjamin Goodson (Bath Camerata)Porträt von Benjamin Goodson (Bath Camerata)

Aufzeichnung des Konzertes vom 24. November 2019 in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin

William Harris
"Faire is the Heaven" für gemischten Chor a cappella

Johannes Brahms
"Wie Melodien zieht es mir" op. 105 Nr. 1

Benjamin Britten
"Hymn to St. Cecilia" für fünfstimmigen Chor und Solisten a cappella op. 27

Gustav Holst
"Ave Maria" für Frauenchor a cappella op. 9b

Herbert Howells
"King David" für Gesang und Klavier

Franz Schubert
"An die Sonne" für gemischten Chor und Klavier D 439
"Der Tanz" für gemischten Chor und Klavier D 826

Richard Strauss
"Ich wollt ein Sträußlein binden" op. 68 Nr. 2

René Claussen
"Prayer" für gemischten Chor a cappella

Mitglieder des Rundfunkchores Berlin
Schola des Rundfunkchores Berlin
Holger Groschopp, Klavier
Leitung: Benjamin Goodson

Mehr zum Thema