Mittwoch, 19.06.2019
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 26.09.2018

"Schlafwandler"-Autor beim Deutschen HistorikertagWoran forschen Sie gerade, Christopher Clark?

Christopher Clark im Gespräch mit Winfried Sträter

Podcast abonnieren
Der australische Historiker Christopher Clark sitzt in einer Diskussionsrunde bei der Auftaktveranstaltung des Philosophie-Festivals Phil.Cologne in Köln (picture alliance / dpa / Thilo Schmülgen)
Christopher Clark ist Professor für Neuere Europäische Geschichte im britischen Cambridge. (picture alliance / dpa / Thilo Schmülgen)

Er stammt aus Australien, lehrt an der Universität Cambridge: Mit dem Bestseller "Die Schlafwandler" über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurde Christopher Clark zum Star-Historiker in Deutschland – und war Gast beim Historikertag in Münster.

  

Mehr zum Thema

Zeitfragen-Spezial - Live vom Deutschen Historikertag in Münster
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 26.09.2018)

Geschichtswissenschaft - Ein Manifest gegen drohende Irrelevanz
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 07.01.2015)

Wie aus der Krise ein Krieg wurde
(Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik, 11.10.2013)

Zeitfragen

TiertransporteDas unnötige Leiden quer durch Europa
Auf dem Betriebsgelände der Schweinezucht Gladau GmbH von Adrian Straathof in Alt Tellin werden Ferkel in Tiertransportern zu den Masthöfen antransportiert. Zu sehen sind 3 Schweine hinter Gittern. (imago images / Kai Horstmann)

Gluthitze, Durst und beklemmende Enge: Immer noch finden Tiertransporte in Europa unter katastrophalen Bedingungen statt. Schätzungsweise 100.000 Schweine pro Jahr überleben diese Quälerei nicht – allein in Deutschland. Geht es nicht auch anders?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur