Hörspiel, vom 05.01.2014, 18:30 Uhr

Schlachtfeld De Niro‘s Game

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Rawi Hage

Bassam und sein bester Freund, den alle nur De Niro nennen, ziehen durch das vom Bürgerkrieg gezeichnete Beirut der 80er-Jahre.

Regisseurin Katrin Moll rechts im Bild mit Tanja Runow links (Deutschlandradio - Jonas Maron)
Abgebildet: Tanja Runow, Katrin Moll (v.lks.) (Deutschlandradio - Jonas Maron)

Sie machen schmutzige Geschäfte, verlieben sich, werden langsam erwachsen - und müssen sich entscheiden: Bassam träumt davon, wegzugehen. De Niro schließt sich einer christlichen Miliz an, um zu kämpfen.

"Wir waren ziellos geile Araber mit lockigem Haar und offenen Hemden, in deren hochgekrempelten Ärmeln Marlboropäckchen steckten. Wir waren rücksichtslose Nihilisten mit Pistolen, Mundgeruch und amerikanischen Jeans."

Rawi Hage, geboren 1964 in Beirut, emigrierte 1982 nach New York und wurde Fotograf. Seit 1991 lebt er als Künstler und Autor in Montreal.

Anschließend: Interview mit Rawi Hage von Julia Tieke und Katrin Moll (DKultur 2010)
Länge: 12’55

Aus dem Englischen von: Gregor Hens
Bearbeitung und Regie: Katrin Moll und Julia Tieke
Komposition: Martin Eichberg
Mit: Rafael Stachowiak, Sebastian Becker, Nora Rim Abdel-Maksoud, Almut Zilcher, Janusz Kocaj u.a.
Ton: Martin Eichberg

Produktion: DKultur/SWR 2010
Länge: 68‘44



Abonnieren Sie unseren Newsletter!