Seit 23:05 Uhr Fazit
Sonntag, 20.06.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Fazit | Beitrag vom 15.05.2021

Saniert und erweitertGriechische Nationalgalerie in Athen wiedereröffnet

Marilena Cassimatis im Gespräch mit Britta Bürger

Luftaufnahme von der neuen griechischen Nationalgalerie in Athen. (imago / ANE Edition)
60 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet. Unter anderem wurde dem brutalistischen Gebäude eine Glasfassade vorgesetzt. (imago / ANE Edition)

Griechenlands neuzeitliche Kunstsammlung befindet sich zum größten Teil in der wiedereröffneten Nationalgalerie in Athen. Ihre Entstehung geht auf König Otto zurück, den bayerischen König auf dem griechischen Thron.

"Es war dringend notwendig, Neuland für diese Arche der griechischen Malerei zu schaffen", sagt die Kunsthistorikerin Marilena Cassimatis. Gemeint ist die Nationalgalerie in Athen, deren Kuratorin sie 30 Jahre lang war. Nach rund zehn Jahren Restaurierung und Erweiterung ist das erste neuzeitliche Kunstmuseum Griechenlands seit diesem Wochenende wieder für das Publikum geöffnet.

Die Nationalgalerie in Athen. (imago / ANE Edition)Platz gibt es nun genug in der Nationalgalerie in Athen. (imago / ANE Edition)

Auf 20.000 Quadratmetern wird nun auf drei Etagen die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts mit einem Fokus auf griechische Künstlerinnen und Künstler gezeigt – eine Verdopplung der Ausstellungsfläche. Nun könne man den Fortschritt der neuzeitlichen griechischen Malerei, die international geprägt sei, darstellen, sagt Cassimatis. Und dieser Fortschritt ist eng mit Bayern verknüpft.

König Otto und seine Offiziere

1832 wurde der Wittelsbacher-Prinz Otto zum ersten König eines unabhängigen Griechenlands gekrönt, elf Jahre nach der Befreiung von der osmanischen Herrschaft. Unter seiner Regentschaft kamen verschiedene bayerische Offiziere ins Land, die für die weitere Entwicklung der griechischen Kunst wichtig werden sollten. Friedrich von Zentner zum Beispiel. Er sollte im königlichen Auftrag die erste griechische Gemäldesammlung anlegen – der Grundstein für die Nationalgalerie.

Prinz Charles und seine Frau Camilla besichtigen am 24. März 2021 mit dem griechischen Premierminister Kyriakos Mitsotakis die renovierte Nationalgalerie in Athen. (picture alliance / Xinhua News Agency | Thomas Waschnewski/Pool)Für Prinz Charles und seine Frau Camilla öffneten sich die Türen des Museums schon am 24. März 2021, hier gemeinsam mit dem griechischen Premierminister Kyriakos Mitsotakis. (picture alliance / Xinhua News Agency | Thomas Waschnewski/Pool)

Dazu kontaktierte von Zentner wohlhabende griechische Familien im Ausland und bat sie, Gemälde und Zeichnungen zu spenden. Anders als in anderen europäischen Ländern gab es in Griechenland keine Schätze aus vergangenen Imperien, auf denen man hätte aufbauen können. Die Sammlung begann bei Null und war von Anfang an europäisch angelegt und nicht völkisch, so Cassimatis.

Erste griechische Kunstakademie der Neuzeit

Die bayerische Hauptstadt war zur damaligen Zeit eines der wichtigsten Kulturzentren Europas. Angehende Künstlerinnen und Künstler wurden zum Kunststudium nach München geschickt. Vielen Bildern in der Sammlung merkt man den Einfluss der Münchner Kunstakademie an. Die neue Gemäldesammlung wurde auch gebraucht als Anschauungsmaterial für die erste griechische Akademie für Maler, Dekorateure und Architekten. Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)Pünktlich zum 200. Jahrestag des griechischen Befreiungskampfes zeigt die Nationalgalerie auch Porträts von den Freiheitskämpfern – gemalt von Karl Krazeisen, einem bayerischen Offizier.

(ckr)

Mehr zum Thema

Young Euro Classic 2020: Griechenland und Europa - Antike und Gegenwart
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 02.08.2020)

Zehn Jahre Griechenland-Rettung - Und jetzt mit Corona zurück auf Anfang?
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 22.04.2020)

Theaterfestival in Griechenland - Ein Akt des interkulturellen Lernens
(Deutschlandfunk Kultur, Rang I, 22.06.2019)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur