Seit 01:05 Uhr Tonart

Sonntag, 19.08.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 27.11.2011

SAM (Ursendung aus der Reihe Kunststücke) & Knock Out (Deutsche Erstsendung)

Zwei Hörspiele

Von Katharina Schmitt

Podcast abonnieren
Ein Performance-Künstler schließt sich in New York für ein Jahr in einem Käfig ein. (Stock.XCHNG)
Ein Performance-Künstler schließt sich in New York für ein Jahr in einem Käfig ein. (Stock.XCHNG)

Sam, ein Performance-Künstler aus New York, schließt sich für ein Jahr in einen Käfig ein. Sein Selbstexperiment der totalen Reduktion unterliegt strengsten Regeln.

Die Autorin ließ sich von der Performance "Cage Piece" des Taiwanesen Tehching Hsiehs inspirieren.

Regie: Martin Schulze
Mit: Marek Harloff, Tonio Arango,
Produktion: DKultur 2011
Länge: ca. 35"

Audio-Ausschnitt Hörspiel "SAM"


Das Stück "Knock out" ist inspiriert von Gerhard Richters Bildzyklus "18. Oktober 1977", der sich mit der Baader-Meinhof-Gruppe beschäftigt. Eine erste Hörspielfassung hatte die Autorin für das tschechische Radio inszeniert.


Regie: Katharina Schmitt
Komposition: Nick Gill
Mit: Cristin König, Almut Zilcher, Bernd Stempel u.a.
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: DKultur 2011
Länge: 32"06

Katharina Schmitt, geboren 1979 in Bremen, arbeitet als Dramatikerin und Regisseurin.

Anschließend:
"Texte" des Malers Gerhard Richter

Mehr bei deutschlandradio.de

Audio Links:

Audio-Ausschnitt Hörspiel "SAM"

Hörspiel

Hörspiel nach Mark TwainTom Sawyers Abenteuer
Die "Delta Queen", 1927 vom Stapel gelaufen, war lange Jahre der älteste noch in Betrieb befindliche Raddampfer. Bis 2008 war er auf dem Mississippi und seinen Nebenflüssen unterwegs. Auf dem unter Denkmalschutz stehenden Schiff konnten Reisende mehrtägige Flußfahrten unternehmen. (dpa / Delta Queen Steamboat Co.)

Der Waisenjunge Tom lebt bei seiner strengen Tante in der Kleinstadt St. Petersburg am Mississippi und hat nur Unsinn im Sinn. Mit Huckleberry Finn, der in einer Tonne haust, träumt er von großen Abenteuern. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur