Feature, vom 15.12.2007, 18:05 Uhr

Sacher-Masoch in Oberhessen

Der Skandalautor als Sozialreformer
Von Michael Farin

Als Taufpate des Begriffs Masochismus ist Leopold von Sacher-Masoch - Autor der Novelle "Venus im Pelz" - vielen bekannt, als lesenswerter Schilderer galizischen Lebens und als Sozialreformer nur wenigen.

Im Hörspielstudio (DKultur - Sandro Most)
Im Hörspielstudio (DKultur - Sandro Most)

Dabei könnte sein Engagement für den von ihm gegründeten Oberhessischen Volksbildungsverein in Lindheim/Wetterau und gegen den Antisemitismus heute noch Vorbild sein.

Regie: Jochen Nix
Darsteller: Bodo Primus, Harald Pfeifer, Hanns-Jörg Krumpholz, Andrea Wolf, Brigitte Goebel und Barbara Wurster
Produktion: Hessischer Rundfunk 2007
Länge: 53'20

Michael Farin, geboren 1953, Verleger und Autor. Publikationen u.a. zu Elisabeth Bathory, Leopold von Sacher-Masoch. Co-Autor von "Der Totmacher". Ausstellungen, zahlreiche Hörspiele und Hörspieladaptionen, u.a. Klaus Manns "Mephisto" und Fritz Langs "Metropolis". Zuletzt: "Max Beckmann: Hartschädel Botschaften vom König des Lebens" (DKultur 2007).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!