Seit 18:30 Uhr Hörspiel
Sonntag, 09.05.2021
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Tonart | Beitrag vom 16.07.2015

Russische Band "Otava Yo" "Der Schalk sitzt ihnen im Nacken"

Wolfgang Meyering im Gespräch mit Vincent Neumann

Die russische Band Otava Yo (Otava Yo)
Die russische Band "Otava Yo" will zurück zu dem, was Volksmusik wirklich ist und ihren Spass haben (Otava Yo)

Die schräge Gruppe "Otava Yo" kommt aus der quirligen Musikszene in St. Petersburg. Ihre neue CD "What are those for songs" ist gerade in Deutschland erschienen.

Mit ihren Pelzmützen und Feinripp-Unterhemden sehen sie ein bisschen aus aus wie das Klischee des russischen Landarbeiters nach Feierabend. Aber die Musik der russischen Gruppe "Otava Yo" wirkt lebensfroh und lädt zum Tanzen ein, sagt der Musikkritiker Wolfgang Meyering im Deutschlandradio Kultur. Ab und komme auch die schwere russische Seele zum tragen.

Ironie der Namensgebung

Meyering hat mit dem Bandsprecher Alexej Belkin über den Namen der Band "Otava Yo" gesprochen, der auf Deutsch dann so etwas wie „Grummet" bedeutet, also die zweite Heumahd im Hochsommer, die oft für das Vieh eine bessere Qualität hat. Es ist eine Anspielung darauf, dass sie Volkslieder auf eigene Weise wieder verwerten. Im Russischen gibt es außerdem einen eigenen Buchstaben, der als E mit zwei Punkten geschrieben wird und "Yo" gesprochen wird.

Der Band geht es um Spaß

"Der Schalk sitzt ihnen im Nacken", sagt Meyering über die russische Band, die lange auf der Straße musizierte. Die Musiker hatten sich zunächst zu keltischer Instrumentalmusik zusammengefunden, dann aber auch Freude am Gesang und der Neunterpretation russischer Folklore gefunden. "Sie wollten praktisch zurück, zu dem, was Volksmusik wirklich in Russland ist", sagt der Kritiker. Es gehe ihnen um Liedgut, das auf den Dörfern gesungen wurde und sich dort erhalten habe. "Was viele Russen auch gar nicht kennen." Die Band wolle ihren Spaß und vermittle das auch an Zuhörer, die kein Russisch können. "Ich kann nur jedem empfehlen, wenn sie da mal in der Nähe sind, mal hinzugehen, live ist das noch eine Nummer schärfer", lautet die Kritikerempfehlung für diese CD.

Mehr zum Thema:

Wodka und Wurzelpflege
(Deutschlandradio Kultur, Profil, 16.07.2010)

Traditionell russisch
(Deutschlandradio Kultur, Profil, 04.12.2009)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur