Kriminalhörspiel, vom 25.05.2006

Nach dem gleichnamigen Roman von Thea Dorn

In Frankfurt am Main wird das Opernhaus wiedereröffnet. Ausgerechnet mit dem "Ring des Nibelungen", den vor Jahren ein bitteres Schicksal traf: Damals war das Theater kurz vor der Premiere abgebrannt. Die Dramaturgin konnte gerade noch die vier Bücher retten, die die genialen Regieeinfälle von Alexander Raven dokumentierten.

Nibelungen-Aufführung (AP)
Nibelungen-Aufführung (AP)

Mit diesen Aufzeichnungen will der Regisseur nun seinen "Ring" wiedererstehen lassen. Doch die Proben stehen unter keinem guten Stern... - Ein Opernkrimi um Intrigen und Eitelkeiten.

Hörspielbearbeitung: Regine Ahrem
Regie: Christoph Dietrich
Darsteller: Vadim Glowna, Wolfgang Michael, Corinna Kirchhoff, Gerd Wameling u.a.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1999
Länge: 54'30

Thea Dorn, geboren 1970 in Frankfurt am Main, studierte Gesang und Philosophie. Seit 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der FU Berlin. Ihr Debütroman "Berliner Aufklärung" wurde 1995 mit dem Raymond-Chandler-Preis ausgezeichnet.