Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 21.05.2019
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 15.09.2018

RIAS-Serie "Prominente im Gespräch"Was Berliner Schüler 1959 von Willy Brandt wissen wollten

Moderation: Michael Groth

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der damalige Bürgermeister von Berlin und Vorsitzende der Berliner Sozialdemokraten, Willy Brandt, während seiner Rede auf Wahlkampfveranstaltung. (picture alliance/Günter Bratke)
Willy Brandt als Regierender Bürgermeister von Berlin. Im Gespräch mit Weddinger Schülern im Juli 1959 ging es aber kaum um Politik. (picture alliance/Günter Bratke)

"Verhauen Sie Ihre Kinder selbst oder überlassen Sie das Ihrer Gattin?" Beim RIAS-Gespräch zwischen Weddinger Schülern und dem Berliner Regierenden Bürgermeister aus dem Jahr 1959 war vor allem der Privatmann Willy Brandt gefragt.

Zwischen 1951 und 1991 veranstaltete der RIAS regelmäßig sogenannte Schulklassengespräche, in denen sich Prominente aus Politik und Kultur den Fragen von Berliner Schülern stellten. Als "Stück beispielhafter politischer Bildungsarbeit" bezeichnete der Berliner Bürgermeister und spätere Bundeskanzler Willy Brandt das Projekt. Im Juli 1959 traf er selbst im Rahmen der Gesprächsreihe auf Weddinger Schüler.

Um Politik ging es dabei eher am Rande. Die Schüler interessierten sich mehr für Brandts Verhältnis zum Reisen, seine Hobbys und seine Kinder oder wie er mit dem Stress im Beruf zurechtkommt. Aber auch seine Haltung zu Genderfragen musste der SPD-Politiker den Jugendlichen gegenüber erklären. Etwa warum so wenig Frauen im Parlament sind. Und ob Mädchen selber schuld sind, wenn sie überfallen werden. 

Prominente zu Gast: Willy Brandt diskutiert mit Berliner Schülern 
RIAS Berlin 1959
Mehr zum Thema

RIAS 1951 - Das erste RIAS Schulklassengespräch - Ernst Reuter diskutiert mit Berliner Schülern
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 20.08.2016)

RIAS 1973 - David Ben-Gurion zum 25. Jahrestag der Gründung Israels
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 21.05.2016)

Prominente zu Gast - RIAS 1977 - Helmut Schmidt diskutiert mit Berliner Schülern
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 14.11.2015)

Aus den Archiven

Politische LiederSingend in den 1. Mai
Die US-amerikanische Folk-Sängerin Joan Baez am 1. Mai 1966 in Berlin (picture alliance / akg)

Die US-Folksängerin Joan Baez und der deutsche Liedermacher Franz Josef Degenhardt sangen 1966 bei der DGB-Kundgebung am Vorabend des 1. Mai. Sie stellten mit anderen Künstlern das musikalische Rahmenprogramm. Mit dabei war auch das Radio.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur