Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Aus den Archiven | Beitrag vom 27.10.2018

RIAS-Krimi: Es geschah in BerlinZwei Männer – zwei Schicksale

Vorgestellt von Michael Groth

Beitrag hören Podcast abonnieren
Tanz in West-Berlin - Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre (picture alliance / dpa / Joachim Barfknecht)
Tanz in West-Berlin - Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre (picture alliance / dpa / Joachim Barfknecht)

Die RIAS-Krimi-Reihe "Es geschah in Berlin" griff wahre Fälle aus den Protokollen der West-Berliner Polizei auf. Diesmal sind die Helden zwei junge Männer: Der eine gerät auf die schiefe Bahn. Der andere wird Opfer eines Raubüberfalls.

Kriminalfälle aus dem Alltag der West-Berliner Polizei:

(Folgen 471 / 497)
Ein junger Mann will was bedeuten 

und

Der Seemann

Von Werner Brink
RIAS Berlin 1970/1972


Mehr zum Thema

Es geschah in Berlin (Folge 499) - Jugendliche Einbrecher - Von Werner Brink / RIAS 1972
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 07.03.2015)

Es geschah in Berlin (436) - Einbrecher aus Langeweile
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 07.02.2015)

Es geschah in Berlin (Folge 361) - Aufruf der Kripo
(Deutschlandfunk Kultur, Aus den Archiven, 03.01.2015)

Aus den Archiven

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur