Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Konzert / Archiv | Beitrag vom 09.05.2017

RIAS Kammerchor mit Alexander LiebreichGlaubenswege

Aufzeichnung aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Die Sängerinnen und Sänger des RIAS Kammerchors (RIAS Kammerchor / Matthias Heyde)
Die Sängerinnen und Sänger des RIAS Kammerchors (RIAS Kammerchor / Matthias Heyde)

Gelebter Glaube kann ein intimes Mysterium sein, aber auch eine Art öffentlicher Theatervorstellung: das Programm des RIAS-Kammerchors unter Alexander Liebreich zeigt beide Seiten.

Arvo Pärts Tedeum aus dem Jahre 1984 beginnt wie ein orthodoxer Mönchsgesang und bewegt sich im Weiteren, wie häufig bei dem estnischen Komponisten, im vertrauten Feld von Moll- und Durdreiklängen. Der Effekt ist merkwürdig – weil gerade aus dieser Vertrautheit, dem Fehlen schroffer Widerstände für das Ohr, auch eine Art Privatheit entsteht; der Glaube kann, obwohl er hochoffiziell verkündigt wird, dennoch von jedem einzelnen Hörer sehr individuell angeeignet und verinnerlicht werden – oder dieser lässt es bleiben und zieht vor, einfach nur wohlig in die harmonischen Klangfolgen einzusinken.

Noch klarer wird diese kontemplative Grundhaltung im Kontrast zu Beethovens selten aufgeführtem Oratorium "Christus am Ölberge", denn der Klassiker lässt solch eine innere Wahlfreiheit kaum zu. Was er anbietet, ist eine Art religiöse Oper mit klar verteilten Rollenbildern. Die eigentlich wenig dramatische Geschichte darüber, wie Jesus, von seinen Gefährten kläglich allein gelassen, sein vorbestimmtes Schicksal in den letzten Stunden vor seiner Verhaftung endgültig annimmt, wird von Beethoven mit gespanntem Pathos aufgeladen, das unmittelbare Einfühlung herausfordert und mit dem Resonanzboden einer großen, kollektiv verbundenen Hörermenge rechnet.

Entsprechend gibt es hier, anders als bei Pärts fein gestaffelter Klangraum-Komposition, auch ausgedehnte Solo-Partien. Für den Chor aber stellen die beiden Werke mit ihren ganz unterschiedlichen kompositorischen und geistigen Haltungen gerade in ihrer direkten Konfrontation eine besondere Herausforderung dar; es wird spannend, wie sich der RIAS-Kammerchor dem zu stellen weiß…

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 6. Mai 2017

Arvo Pärt
"Te Deum" für drei Chöre, Klavier, Streicher und Tonband

Ludwig van Beethoven
"Christus am Ölberge", Oratorium für drei Solostimmen, Chor und Orchester op. 85

Simona Šaturová, Sopran
Benjamin Bruns, Tenor
Stephan Genz, Bariton
RIAS Kammerchor
Münchner Kammerorchester
Leitung: Alexander Liebreich

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur