Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 20.05.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 03.11.2018

RIAS-Journalist Erich RichterEin sehr persönliches Porträt von Zarah Leander

Vorgestellt von Michael Groth

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zarah Leander in Berlin / Foto, 1964 Leander, Zarah schwed. Schauspielerin und Saengerin, 1907-1981. - Zarah Leander im VW-Kaefer bei einem Besuch in Berlin. - Foto, 1964. | ( Gert Schuetz / akg / Picture alliance)
Zarah Leander 1964 bei einem Berlin-Besuch ( Gert Schuetz / akg / Picture alliance)

Erich Richter war ein Journalist der besonderen Art und ein Impressario. Für den RIAS Berlin porträtierte er Künstler auf sehr persönliche Art: auch die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander.

Erich Richter war ein Journalist und Impressario der besonderen Art. Durch seine Berliner Varieté-Veranstaltungen kannte er fast alle, die im Film- und Showbusiness Rang und Namen hatten. Die Porträts, die er für den RIAS Berlin über populäre Künstler des vergangenen Jahrhunderts realisierte, waren sehr persönlich. So auch die Sendung über die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander, geboren am 15. März 1907 in Karlstad, gestorben am 23. Juni 1981 in Stockholm.

Mehr zum Thema

Vor 100 Jahren: Gründung der UFA - Die "Traumfabrik" des deutschen Films
(Deutschlandfunk Kultur, Kalenderblatt, 18.12.2017)

Skandalös, verrucht, naiv
(Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik, 15.03.2007)

Ich bin eine Frau mit Vergangenheit
(Deutschlandfunk, Lange Nacht, 10.03.2007)

Aus den Archiven

Politische LiederSingend in den 1. Mai
Die US-amerikanische Folk-Sängerin Joan Baez am 1. Mai 1966 in Berlin (picture alliance / akg)

Die US-Folksängerin Joan Baez und der deutsche Liedermacher Franz Josef Degenhardt sangen 1966 bei der DGB-Kundgebung am Vorabend des 1. Mai. Sie stellten mit anderen Künstlern das musikalische Rahmenprogramm. Mit dabei war auch das Radio.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur