Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 23.09.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 18.12.2012

Rhythmus-Bälle contra "Ewig-Weibliches"

Alexej Gorlatch & Torsten Kerl beim RSB unter Janowski

Marek Janowski (Felix Broede)
Marek Janowski (Felix Broede)

Die barockisierende Einleitung ist nur Portal: für ein sportliches Wechselspiel kantiger "Rhythmus-Bälle" zwischen den asketisch gehandhabten Instrumentengruppen und der trockenen Klarheit des Soloklaviers. Strawinskys Concerto führt vor Ohren, wie Neobarock rein gar nichts mit Barockplagiat zu tun hat.

Mephistopheles, der Geist der Verneinung, vermag sich in Liszts klangmächtiger "Faust"-Sinfonie nur zu definieren über die karikierende, diabolische Verzerrung der musikalischen Themen, die Faust eigen sind. Gegen Gretchens Unschuld ist er machtlos. Der Chorus mysticus aus Goethes Drama erklingt. Ein Solotenor feiert das Ewig-Weibliche. Fundamentale Botschaften!

Erstmals in Berlin und beim RSB: der ARD-Preisträger 2011 Alexej Gorlatch. 1988 in Kiew/Ukraine geboren, erhielt seit seinem siebten Lebensjahr an der Musikschule in Passau Klavierunterricht und studierte seit seinem 13. Lebensjahr als Jungstudent an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, seit 2007 im Vollstudium. Der Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe und Stipendiat verschiedener Stiftungen konzertiert regelmäßig im In- und Ausland.

Der junge deutsche Tenor Torsten Kerl gehört zu den weltweit gefragtesten Sängern seines Fachs. Er gastiert an allen wichtigen internationalen Opernhäusern und ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe, Förder-Preise und Stipendien. Im Jahr 2000 gewann er einen "Grammy Award" im Bereich "Beste internationale Opernaufnahme des Jahres". Ein besonderer Repertoire-Schwerpunkt ist das deutsche Fach, Torsten Kerl gehört weltweit zu den wenigen Tenören, die regelmäßig alle großen Wagner-Partien interpretieren. Daneben gastiert er aber auch regelmäßig im französischen, russischen und italienischen Fach.
rsb-online


Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 16.12.2012

Igor Strawinsky
Konzert für Klavier und Blasinstrumente

ca. 20:25 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Franz Liszt
Eine Faust-Sinfonie in drei Charakterbildern
nach Goethe für Orchester mit Tenorsolo und Männerchor


Alexej Gorlatch, Klavier
Torsten Kerl, Tenor
Herren des MDR-Rundfunkchors
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Marek Janowski

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur