Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 25.08.2011

Rheingau Musikfestival

Vierzigstimmige Klangkathedralen mit Le concert spirituel

Rheingau Musik Festival (Rheingau Musik Festival)
Rheingau Musik Festival (Rheingau Musik Festival)

Seit 1987 zieht das Rheingau Musik Festival sein Publikum in die Region zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Lorch. Am 23. August gastiert Le concert spirituel unter der Leitung von Niquet Hervé in der Basilika des Klosters Eberbach mit italienischer Barockmusik von Claudio Monteverdi, Stefano Fabri, Orazio Benevoli und Alessandro Striggio.

Seit seiner Gründung 1987 arbeitet das Spezialistenensemble eng zusammen mit Musikwissenschaftlern des Zentrums für Barockmusik Versailles. Jährliche Konzertreihen bringen ebenso großes Lob von Presse und Publikum wie die Gastspiele bei renommierten Barockmusikfestivals. Überdies erhielt das Ensemble zahlreiche Einladungen, unter anderem in das Concertgebouw Amsterdam, das Théâtre du Châtelet Paris und die Library of Congress in Washington. Die vielen Einspielungen, die Le Concert Spirituel für Glossa Music realisierte, dokumentieren das breite Repertoire, das Opern, geistliche Werke von Jean Gilles, André Campra und Marc-Antoine Charpentier sowie die gesamten Motetten Jean-Baptiste Lullys und unbekannte Werke von Joseph Michel, Orazio Benevolo und Paolo Lorenzani enthält. 2009 wurde das Ensemble gemeinsam mit Hervé Niquet für die Einspielung Marais Oper Semele der ECHO Klassik verliehen.

Für nicht weniger als 40 Stimmen, aufgeteilt auf vier Chöre mit jeweils acht, zehn, sechzehn und sechs Stimmen hatte Alessandro Striggio seine Motette "Ecce beatum lucem" komponiert. Der genaue Anlass ist bis heute nicht bekannt, aber vermutlich gelangte das Monumentalwerk zum ersten Mal bei einer fürstlichen Hochzeit am Münchner Hof im Jahr 1568 zur Aufführung – die Sänger waren über den gesamten Raum verteilt und wurden von jeweils acht Posaunen, acht Flöten, acht Gamben, Cembalo und Basslaute begleitet. Die ebenfalls 40-stimmige "Missa sopra Ecco sì beato giorno" des Renaissancemeisters wurde erst im 21. Jahrhundert in Paris wieder entdeckt. Hervé Niquet – bekannt für außergewöhnliche, ambitionierte Projekte – setzt nun diese beiden Werke ins Zentrum seines Klangkathedralen-Projektes in der Basilika von Kloster Eberbach.
www.rheingau-musik-festival.de


Rheingau Musikfestival
Kloster Eberbach, Basilika
Aufzeichnung vom 23.8.11

Vierzigstimmige Klangkathedralen

Italienische Barockmusik von Claudio Monteverdi, Stefano Fabri, Orazio Benevoli und Alessandro Striggio

Le concert spirituel
Leitung: Niquet Hervé

Konzert

Steinmeyer-Orgel der Christuskirche MannheimDas "Mannheimer Wunderwerk"
Die Steinmeyer-Orgel in der Christuskirche Mannheim (Kantorat Nordbaden / Michael Kremzow)

Als „Mannheimer Wunderwerk“ bezeichnete der Leipziger Komponist Sigfrid Karg-Elert im Jahr 1920 die älteste und größte der drei Orgeln der Christuskirche. Die Steinmeyer-Orgel auf der nördlichen Empore ist die größte Denkmalorgel Baden-Württembergs und eine der wenigen großen Konzertorgeln der Spätromantik, die beide Weltkriege und die Deutsche Orgelbewegung fast unversehrt überstanden hat. Nach der kürzlich abgeschlossenen Generalsanierung spielt KMD Johannes Matthias Michel Werke von J.S. Bach, S. Karg-Elert, C. Franck u.a.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur