Seit 00:05 Uhr Chormusik

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 00:05 Uhr Chormusik

Forschung und Gesellschaft / Archiv | Beitrag vom 09.06.2011

Rettungsschirm aus Gasgemischen

Lässt sich der Klimawandel mit Geo-Engineering beherrschen?

Von Peter Kirsten

Podcast abonnieren
Manche Wissenschaftler wollen riesige Mengen bestimmter Chemikalien in die Stratosphäre pumpen. (AP)
Manche Wissenschaftler wollen riesige Mengen bestimmter Chemikalien in die Stratosphäre pumpen. (AP)

Wie lässt sich der Klimawandel aufhalten? Die allgemeine Meinung heute dazu liegt auf der Hand: Die Erhöhung der Temperatur auf der Erde lässt sich eindämmen, indem man den Ausstoß von Kohlendioxid reduziert.

Doch möglicherweise gibt es auch ganz andere Wege. Beispielsweise berechnen Wissenschaftler nicht nur in den USA, wie sich riesige Mengen bestimmter Chemikalien in die Stratosphäre pumpen lassen, um die Sonneneinstrahlung zu reduzieren. Ein ganzes Bündel von Maßnahmen wird unter dem Stichwort "Geo-Engineering" erforscht – und kontrovers diskutiert.

Ab dem 20. Juni beschäftigen sich erstmals Experten des Weltklimarates mit Geo-Engineering, bei einer Konferenz in Peru. Hören Sie heute Nachdenkliches über Nutzen und Nachteil dieses Forschungszweigs.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Forschung und Gesellschaft

ErnährungSchön schwanger?
Eine schwangere Frau hält ihren Bauch. (dpa/Fredrik von Erichsen)

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.Mehr

Gen-AnalyseZukunft der Forensik
Ein Mitarbeiter der Abteilung Interdisziplinäre Untersuchungen sichert Spuren an einem Papierbogen in einem technischen Labor des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein. (picture alliance / dpa / Foto: Olaf Malzahn)

Blauäugig, schwanger und rothaarig: Aus Erbmolekülen einer einzelnen Körperzelle lassen sich immer mehr Informationen extrahieren. Doch nicht alles, was Forscher aus Spuren lesen können, dürfen Polizisten verwenden.Mehr

Pre-PolicingZukunft der Forensik
Blaulicht eines Polizeiautos, das von einer Pkw-Fensterscheibe reflektiert wird (picture alliance / dpa)

"Tundra Freeze" heißt das Programm, mit dem der US-Geheimdienst NSA Gesichter von Bildern identifizieren will, die er massenweise im Internet gesammelt hat. Sogenannte Zielpersonen auf der ganzen Welt können damit ausfindig gemacht werden.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur