Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 30.09.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Religionen

Sendung vom 27.09.2020Sendung vom 20.09.2020
Sabine Röhm, die erste Feuerwehrseelsorgerin in Berlin, steht an einen roten Feuermelder gelehnt. (Deutschlandradio / Ralf Bei der Kellen)

Seelsorge bei der FeuerwehrSpirituelle Hilfe auf der Wache

Feuerwehrleute erleben häufig Extremsituationen. Sie begeben sich selbst in Gefahr, und nicht immer gelingt es ihnen, andere zu retten. Die Berliner Feuerwehr hat deshalb eine eigene Seelsorgerin eingestellt, die für die Einsatzkräfte da ist.

Eine Aktivistin von Extinction Rebellion steht als Baum verkleidet auf dem Parliament Square in Westminster, London bei einer Demonstration am 21. April 2019 in London. (Getty Images / Jack Taylor)

Pfarrer bei "Extinction Rebellion"Spirituelle Klimaarbeit

Pilgern für die Rettung des Klimas? Für Thomas Zeitler gehören solche Aktionen zur Gemeindearbeit: Der Nürnberger Pfarrer will Hoffnung geben, statt Klimapanik zu verbreiten. Privat engagiert er sich bei der Bewegung "Extinction Rebellion".

Die Studentin Anita Kantor steht im Abraham Geiger Kolleg vor einem Schrank mit Thorarollen. (picture alliance / Wolfgang Kumm / dpa)

RabbinerausbildungDurch Wissen zum Glauben

Das Abraham-Geiger-Kolleg in Potsdam wurde 1999 als erstes Rabbinerseminar in Deutschland nach der Schoah gegründet. Seine Absolventinnen und Absolventen arbeiten in aller Welt. Zwei aus dem jüngsten Jahrgang erzählen, was sie antreibt.

Sendung vom 13.09.2020
Paula White und Donald Trump. (Getty Images / Chip Somodevilla)

Fernsehprediger in den USATrumps fromme Helfer

Wurde Präsident Trump von Gott gesandt, um die USA zu retten? Amerikanische Fernsehprediger behaupten das immer wieder. Die sogenannten Televangelists verdienen Milliarden Dollar durch Spenden und suchen die Nähe zur Politik.

Sendung vom 06.09.2020Sendung vom 30.08.2020
Beatrice Sebyala untersucht die Bananen-Ernte auf ihrem Bauernhof.  (Getty Images / Corbis Historical /  Andrew Aitchison )

50 Jahre fairer HandelGute Preise, viel Verbesserung

Seit 50 Jahren engagiert sich die Fair-Handelsbewegung für Menschen im globalen Süden. Höhere Preise für Kaffee oder Bananen verbessern ihren Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Doch der Anteil fairer Produkte am Welthandel ist gering.

Sendung vom 23.08.2020
James Joseph, in ein weißes Tuch gehüllt, mit Wanderstab und wehendem blonden Haar, geht neben einem Mann in dunklem Priestergewand, der eine blaue Schutzmaske vor Mund und Nase trägt.  (Deutschlandradio / Brigitte Jünger)

Das Jerusalem-SyndromDie eingebildeten Heiligen

In Jerusalem liegen wichtige Stätten dreier Weltreligionen. Manchen Menschen scheint so viel Heiligkeit zu Kopf zu steigen: Sie halten sich plötzlich selbst für König David oder Jesus. Die Psychologie spricht vom „Jerusalem-Syndrom“.

Die Versuchungen des heiligen Antonius. (imago images / imagebroker)

Psychiatrie und ReligionZwischen Glaube und Wahn

Psychische Störungen sind oft von religiösen Zwangsvorstellungen begleitet, sagt der Psychiater, Psychotherapeut und Religionswissenschaftler Peter Kaiser. Doch Religion könne auch heilsame Kräfte entfalten.

Sendung vom 16.08.2020Sendung vom 09.08.2020
Ein religiöses Kreuz vor dem Nachhimmel, während einer totalen Mondfinsternis. Der rot erleuchtete Mond scheint das Kreuz zu berühren. (Getty Images / David McNew)

Raumfahrt als religiöse Erfahrung Abendmahl auf dem Mond

Auch bei Weltraummissionen stellen sich theologische und ethische Fragen. Zum Beispiel, ob Gott auch außerirdisches Leben geschaffen hat und wie damit umzugehen wäre. Der evangelische Theologe Michael Waltemathe sucht Antworten.

Das Gemälde zeigt, im Stil von Hieronymus Bosch, die Hölle als trostlose Landschaft mit einer brennenden Stadt und dem Fluss Styx.  (Getty Images / Hulton Archive / Heritage Art)

Die Hölle im WandelIm Jenseits fast erkaltet

Die Hölle dient häufig als Sprachbild für Qualen im Diesseits. Als Jenseitsvorstellung scheint sie vielen kaum noch relevant. Doch in manchen religiösen Gruppen dient sie weiterhin als Drohszenario für alle, die vom richtigen Weg abweichen.

Sendung vom 02.08.2020
Seite 1/110
August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

04.10.2020, 14:05 Uhr Religionen

Aus der jüdischen Welt

Synagoge in HalleDie Tür, die hielt
Einschusslöcher in der Tür der Synagoge in Halle (picture alliance / Winfried Rothermel)

Ein Blutbad blieb aus, letztes Jahr beim Anschlag in Halle an Jom Kippur. Denn die Synagogentür hatte gehalten. Die Tür soll nun Teil eines Mahnmals vor dem Gotteshaus werden. Wo die einen an ein Wunder glauben, sprechen andere von Physik. Mehr

weitere Beiträge

Kirchensendungen

Kirchensendungen im Deutschlandradio Kultur
Buch der Bücher (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie im Audio-Bereich (siehe Link). Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Rundfunkbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur