Seit 18:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 23.09.2021
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Religionen / Archiv | Beitrag vom 05.02.2017

Religionen vom 5. Februar 2017Auf der Suche nach Versöhnung

Moderation: Kirsten Dietrich

"Die verschiedenen Religionen haben im Irak immer gut zusammenlebt." Der Bischof von Mossul weiht ein neues Gotteshaus für vertriebene Christen ein (Foto: Anna Osius)
"Die verschiedenen Religionen haben im Irak immer gut zusammenlebt." Der Bischof von Mossul weiht ein neues Gotteshaus für vertriebene Christen ein (Foto: Anna Osius)

Unser Porträt des chaldäisch-katholischen Erzbischofs von Mossul zeigt einen Mann, der trotz aller Gräueltaten im Irak um Versöhnung kämpft. Außerdem in der Sendung: Die wechselvolle Geschichte der "Via della Conciliazione", die die Vatikanstadt mit dem historischen Zentrum Roms verbindet, und ein Gespräch zum jüdischen Monotheismus.

Was wird aus den Christen im Irak?
Der chaldäische Erzbischof von Mossul im Porträt
Von Martin Gerner

Zwei Mächte im Himmel
Der jüdische Monotheismus ist nicht so strikt, wie er dargestellt wird
Kirsten Dietrich im Gespräch mit Prof. Peter Schäfer, Judaist und Direktor des Jüdischen Museums Berlin

In Friedenszeiten miteinander reden lernen
Interreligiöser Dialog im Niger
Von Arndt Peltner

Gebaute Versöhnung?
Die wechselhafte Geschichte der "Via della Conciliazione" in Rom
Von Thomas Migge

Mehr zum Thema

Irak - Glaubenskampf um Mossul
(Deutschlandfunk, Tag für Tag, 20.01.2017)

Dreifaltigkeit Gottes - Trinität als Politikum
(Deutschlandfunk, Tag für Tag, 12.01.2017)

Niger - Zu viele Kinder, zu wenige Ressourcen
(Deutschlandfunk, Informationen am Morgen, 08.11.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Religionen

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur