Seit 00:05 Uhr Stunde 1 Labor

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Stunde 1 Labor

Religionen / Archiv | Beitrag vom 30.10.2016

Religionen vom 30. Oktober 2016Ökumene, Annäherung und die Heilige Schrift

Moderation: Anne Françoise Weber

Podcast abonnieren
Bildnummer: 55073932 Datum: 17.06.2004 Copyright: imago/Horst Galuschka Halle Franckesche Stiftung Bibliothek Das 1700 durch August Hermann Francke gegr (imago / Horst Galuschka )
Die Cansteinische Bibelanstalt hat 10 Millionen Bibeln in einer Vielzahl von Sprachen gedruckt (imago / Horst Galuschka )

"Religionen" steht diesmal ganz im Zeichen der Reformation. In ihrem Feature "Gottes Wort in Menschen Hand" geht Kirsten Dietrich der Geschichte der Heiligen Schrift nach. Und Matthias Türk vom Päpstlichen Rat spricht im Interview über Vergangenheit und Zukunft der Ökumene.


Monsignore Matthias Türk vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen erläutert, was der Besuch des Papstes beim Lutherischen Weltbund in Lund für die Ökumene bedeutet


Nicht nur Martin Luther hat um die richtige Übersetzung  der "Heiligen Schrift" gerungen
Von Kirsten Dietrich

Mehr zum Thema

Museum in Washington - Die Bibel in bunt
(Deutschlandfunk, Tag für Tag, 04.10.2016)

Übersetzerin Anne Birkenhauer - Die alten Zeiten sprechen mit
(Deutschlandradio Kultur, Aus der jüdischen Welt, 29.01.2016)

Vor 600 Jahren: Jan Hus auf dem Scheiterhaufen - Umstrittener Kirchenrebell
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, 09.07.2015)

Von der Apostelin zur Femme fatale
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 01.04.2013)

"Die Bibel nicht wortwörtlich nehmen, aber beim Wort"
(Deutschlandradio Kultur, Religionen, 15.09.2012)

Religionen

Pogromnacht 1938Der Lehrer wirft den ersten Stein
Familienfoto mit Vater, Mutter und drei Kindern in schwarz-weiß (privat)

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fallen Nationalsozialisten über jüdische Geschäfte und Wohnungen, Schulen und Synagogen her – und ermorden hunderte Juden. Mirjam Pollin war damals 13, heute gehört sie zu den letzten lebenden Zeugen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur