Seit 10:05 Uhr Lesart
Montag, 25.10.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Religionen / Archiv | Beitrag vom 22.11.2015

Religionen vom 22. November 2015Tod und Sterben

Ein Rose blüht am 22.10.2015 vor einer betenden Grabfigur auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt am Main/Hessen.  (dpa / picture alliance / Alexander Heinl)
Ein Rose blüht vor einer betenden Grabfigur auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt am Main/Hessen. (dpa / picture alliance / Alexander Heinl)

Wie sieht ein Friedhof im Jahr 2015 aus, der die Möglichkeiten des Internets einbindet? Wie verabschieden sich Eltern von früh verstorbenen Kindern? Eine Sendung über Wege und Rituale des Abschiednehmens zum Totensonntag.

"Die Totenwäsche als Segensgeste"
Ein Interview mit der Familientrauerbegleiterin und Autorin Mechthild Schroeter-Rupieper über Wege und Rituale des Abschiednehmens – und zur Trauer über die Toten der Anschläge von Paris
Von Philipp Gessler

Zu früher Abschied
Wie früh verstorbene Kinder bestattet werden
Von Michael Hollenbach

Der Tod darf mit am Tisch sitzen
Im "Totentanzcafé" ist das Reden über die eigene Vergänglichkeit erwünscht
Von Maria Riederer

Noch etwas Lebendiges
In Leipzig werden Gedenk-Bäume für Lebende und Tote immer populärer
Von Kristin Hendinger

Das Handy erzählt die Geschichte des Toten
Auf dem "Friedhof 2.0" sollen Grabsteine bald mit QR-Codes ausgestattet sein, die Links zur Homepage der Verstorbenen herstellen
Von Peter Kaiser

Mehr zum Thema

Vor Totensonntag - Trauern in der Online-Version
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 21.11.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Religionen

Islamische MystikEine Flöte wie der Atem Gottes
Ein Mann mit langem, schwingenden weißen Kleid und roter Kappe dreht sich im Kreise anderer Männer, ebenfalls in weißer Kleidung und weißen oder roten Kopfbedeckungen. (Julius Matuschik)

In der islamischen Mystik spielen Musik und Rhythmus seit jeher eine große Rolle. Sufis klatschen, trommeln, atmen oder wiegen sich im Takt der Musik. So versuchen sie, ihr Ego zu überwinden und damit Gott näherzukommen.Mehr

Oboist Albrecht MayerKirche statt Weltbühne
Porträt von Albrecht Mayer mit seiner Oboe in der Hand. (Universal Music Group / Holger Hage)

Albrecht Mayer ist ein Megastar der klassischen Musik. Trotzdem spielt er seine Oboe am liebsten in Kirchen – zur Freude seiner Heimatgemeinde in Berlin-Nikolassee. Dort tritt er zwischen seinen Konzertreisen ab und zu auf.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur