Feature, vom 10.09.2019, 22:03 Uhr

Reklamespots im Remix Da weiß man, was man hat

Von Hendrik von Holtum
Frau Klementine warb seit 1968 für das Waschmittel Ariel. Sie trägt eine weiße Mütze, einen weißen Overal mit ihrem Namen darauf und hält eine Packung Waschmittel in Händen.  (picture-alliance/ dpa)
Johanna König alias Klementine warb seit 1968 für Waschmittel (picture-alliance/ dpa)

"Sie baden gerade ihre Hände darin." Wer damit groß geworden ist, wird solche Sätze nie wieder los. Töne aus deutscher Fernsehwerbung von 1945 bis heute bilden das Ausgangsmaterial. Hier werden Botschaften aus dem Kontext gerissen, aus kindlicher Freude an der akustischen Tortenschlacht, und es wird zusammengebracht, was nicht zusammengehört. Auf die Dauer entsteht ein Sog – als Hörer verlieren wir die Draufsicht und werden mitgerissen vom Strom der Werbewelt.


Da weiß man, was man hat
Von Hendrik von Holtum
Mit: Corinna Kirchhoff
Komposition, Ton und Regie: Hendrik von Holtum
Produktion: SWR 2018
Länge: 54'01


Henrik von Holtum, geboren 1974 in Ulm, Musiker, Rapper, Hörfunkautor. Als MC Textor war er 13 Jahre lang Teil des Ulmer HipHop-Duos Kinderzimmer Productions. Zuletzt: "Krieg für Anfänger" (SWR 2018).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!