Feature, vom 26.09.2020, 18:05 Uhr

Reihe: Wirklichkeit im Radio Vor meinem Leben kommt meine Ehre

Oder: Die Odyssee des Hasan Ö.
Von Ingeborg Koch
Ein junger Mann sitzt mit dem Rücken zur Kamera an einem Flußufer. Er trägt eine Shirt mit einer Kapuze.  (picture alliance / imageBROKER)
Hasan hat einen "Ehrenmord" begangen. (picture alliance / imageBROKER)

Seit seiner Kindheit pendelt Hasan zwischen zwei Kulturen. Er lebte abwechselnd bei seinen Eltern in Berlin und dem fanatischen Großvater in Ostanatolien. Hier galt er als Asylbewerber, dort als "Deutschländer". Nach dem Mord am Liebhaber seiner Schwester in Berlin findet er im Gefängnis zu einem geregelten Leben. Er schließt eine Lehre als Automechaniker ab und heiratet aus dem Offenen Vollzug heraus. Doch nach seiner Haftentlassung wird er in die Türkei abgeschoben und sofort als Soldat zum Wehrdienst eingezogen. Im Anschluss verliert sich Hasans Spur. Die Familie seines Opfers hatte ihm angedroht: "Wir werden dich kriegen – egal wo du bist."

Das Feature wurde 1996 mit dem CIVIS-Preis ausgezeichnet. Wir wiederholen es im Rahmen der Reihe "Wirklichkeit im Radio".


Reihe: Wirklichkeit im Radio
Vor meinem Leben kommt meine Ehre
Oder: Die Odyssee des Hasan Ö.
Von Ingeborg Koch
Regie: Nikolai von Koslowski
Mit: Conny Wolter
Ton: Peter Kainz, Wencke Decker
Produktion: ORB/DeutschlandRadio Berlin 1995
Länge: 54'30


Ingeborg Koch, geboren 1948 in Köthensdorf bei Chemniz, arbeitete als Regisseurin und Redakteurin beim Hörfunk, als Kulturkorrespondentin für DS Kultur in Paris. Seit 1994 schreibt sie Features und produziert Hörbücher.

Alle Sendungen aus der Reihe "Wirklichkeit im Radio" finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!