Feature, vom 28.11.2020, 18:05 Uhr

Reihe: Wirklichkeit im RadioEs stand ein Haus in Ost-Berlin

Aus dem Koffer der jungen Talente
Von Frieder Butzmann
Der Autor bei der Arbeit an diesem Feature.  (Foto: Frieder Butzmann)
Der Autor bei der Arbeit an diesem Feature. (Foto: Frieder Butzmann)

Bis 1992 befand sich imschen Palais in Berlins Mitte das "Haus der jungen Talente". Eine Einrichtung mit vielen Freizeitangeboten, um junge Menschen im Sinne einer sozialistischen Kulturpolitik zu bilden. Im Frühjahr 2002 wurden im Keller des "Podewil" zwei Koffer mit Tonbändern entdeckt: Ein wildes Sammelsurium aus dokumentierten Diskussionen, Aufzeichnungen politischer Veranstaltungen mit musikalischem Rahmenprogramm oder ohne, einer Weihnachtsfeier, dem Besuch eines russischen Chores, vorgetragenen Gedichten im Stile des sozialistischen Realismus und weiteren Glorifikationen der Gegenwart und Vorahnungen eines kommenden kommunistischen Fabellandes. Frieder Butzmann hat das Material gesichtet.

Ehemals Podewil'sches Palais, Haus der jungen Talente, Berlin (1997).  (picture-alliance / KPA)Ehemals Podewil'sches Palais, Haus der jungen Talente, Berlin. (picture-alliance / KPA)


Reihe: Wirklichkeit im Radio
Es stand ein Haus in Ost-Berlin
Aus dem Koffer der jungen Talente
Von Frieder Butzmann
Regie: der Autor
Mit: Frieder Butzmann und Thomas Kapielski
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 54'08


Frieder Butzmann, 1954 in Konstanz geboren, Komponist, Musiker, Autor und Vortragsreisender, Hörspielautor, Performancekünstler. Verdingt sich weltweit als "Crachmacheur". Auftritte im Kreuzberger SO 36, Museum of Modern Art in New York, in Paris, Rotterdam, Kopenhagen. Seit den 1980er Jahren zahlreiche Arbeiten für das Radio z.B.: "Das Pfeifen im Walde" (mit Thomas Kapielski, DLR Berlin 1997), "Das Spunkkrachlexikon" (DLR Berlin 2001), "Alethes Soundbeams" (Autorenproduktion für DKultur 2006), "juHrop – Klingonische Oper" (DKultur 2009), "Burtts Family Combo" (DKultur 2012) und verschiedene Wurfsendungsserien, z.B. "Exoplanet. Muster möglicher Welten" (Autorenproduktion für DKultur 2016). Zuletzt: "Let’s do the Stumpfkonsonanz" (Deutschlandfunk Kultur 2018).

Alle Sendungen aus der Reihe "Wirklichkeit im Radio" finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!