Feature, vom 30.11.2019, 18:05 Uhr

Reihe: Wirklichkeit im RadioDie Callas - Beschreibung einer Leidenschaft (1/2)

Von Claudia Wolff
Maria Callas im Jahr 1967 in Berlin  (picture alliance / akg-images)
Maria Callas im Jahr 1967 in Berlin (picture alliance / akg-images)

"Sie hat nicht Rollen gesungen, niemals, sondern auf der Rasierklinge gelebt", schrieb Ingeborg Bachmann über Maria Callas. Die legendäre Sopranistin hat das Publikum bis zum Fanatismus erregt, aber auch heftige Abneigung provoziert bei den Liebhabern eines behaglichen Musikkonsums. Einzigartig ist sie gewesen in der Verbindung von Bühnen-Präsenz, virtuoser Gesangstechnik und musikdramatischem Instinkt. Das Feature handelt vom Singen, vom Leben, vom Unglück der Callas und vom monströsen Ruhm, der ihre Kunst zu Lebzeiten eher verdunkelt hat.


Die Callas – Beschreibung einer Leidenschaft (1/2)
Feature von Claudia Wolff
Regie: Barbara Entrup
Mit: Brigitte Röttgers, Christa Rossenbach
Produktion: SDR/NDR/WDR/SFB 1987
Länge: ca. 55'


Claudia Wolff, geboren 1941, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie, lebt als Autorin in Heidelberg, arbeitet vorwiegend fürs Radio. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg. 2004 erschien ihr Buch: "Letzte Szenen mit den Eltern". Radiostücke: "Cosima Wagner, geborene Liszt, geschiedene von Bülow" (SDR/WDR/SFB/NDR 1998), "Im Abstammungsglück. Greise Szenen" (WDR/SWR/SFB/Dlf 2001). 

Den zweiten Teil können Sie am Samstag, 7. Dezember 2019, um 18:05 Uhr hören.


Alle Sendungen aus der Reihe "Wirklichkeit im Radio" finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!