Seit 22:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 22:00 Uhr Nachrichten

Tonart | Beitrag vom 11.06.2015

Regisseur Timothy KellyBotschafter der Musikszene Montreals

Moderation: Andreas Müller

Der Regisseur Timothy Kelly zu Besuch beim Deutschlandradio Kultur. (Deutschlandradio/Maurice Wojach)
Der Regisseur Timothy Kelly zu Besuch beim Deutschlandradio Kultur. (Deutschlandradio/Maurice Wojach)

"A City Is An Island" heißt der Film von Timothy Kelly, der sich mit Montreals Musikszene befasst. Der Regisseur spricht über Bands wie Arcade Fire und beschreibt Parallelen der Stadt zu der Berliner Subkultur.

Montreal ist die zweitgrößte französisch-sprachige Stadt der Welt. Seit Jahren aber zieht der Ort geradezu magisch englisch-sprachige Musiker und  andere Künstler an, die aus ganz Kanada und den USA dorthin strömen und die lokale Szene prägen. Die derzeit wohl bekannteste Band aus Montreal dürfte Arcade Fire sein.

Der Regisseur Timothy Kelly hat einen Film über diese Szene gemacht. Der Titel "A City Is An Island" suggeriert, dass die Stadt wie eine Insel ist. Das erinnert auch an Berlin. Über solche Parallelen und musikalische Entdeckungen in Montreal sprach er bei seinem Besuch im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur.

Richard Reed Parry, eines der Gründungsmitglieder der Rockband Arcade Fire aus Montreal. (afp)Richard Reed Parry, eines der Gründungsmitglieder der Rockband Arcade Fire aus Montreal. (afp)

Mehr zum Thema:

Richard Reed Parry - Herzschlag statt Taktstock
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 24.06.2014)

Sieben Kanadier auf Wanderschaft
(Deutschlandradio Kultur, Musik, 28.10.2013)

Die Rolle der Band Arcade Fire
(Deutschlandfunk, Corso, 27.12.2011)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

Tribute an The Velvet UndergroundVon Avantgarde keine Spur
John Cale mit Gitarre auf einer in blaues Licht getauchten Bühne. Neben ihm steht die Sängerin Sky Ferreira. (picture alliance / zumapress.com / Rahav Segev)

Die Band The Velvet Underground schrieb Rockgeschichte. 55 Jahre nach den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum "The Velvet Underground & Nico" bringt die Plattenfirma jetzt ein Tribute-Album heraus, das unser Rezensent mit gemischten Gefühlen gehört hat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur