Seit 04:05 Uhr Tonart
Sonntag, 13.06.2021
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Interview / Archiv | Beitrag vom 29.12.2014

RaumfahrtEin Blick auf den Star und in die Sterne

Der Astronaut Alexander Gerst berichtet am 19.11.2014 in Köln von seiner wissenschaftlichen Arbeit auf der Internationalen Raumstation ISS. (picture alliance / dpa - Oliver Berg)
Astronaut Alexander Gerst nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS. (picture alliance / dpa - Oliver Berg)

Alexander Gerst auf der ISS, die "Rosetta"-Mission zum Kometen Tschuri: Für Fans ferner Welten hatte das Jahr 2014 Spektakuläres parat. Der Weltraum-Experte Harro Zimmer blickt zurück – und bis zum ersten bemannten Mars-Flug voraus.

Ein besonderes Lob hat der Weltall-Kenner Harro Zimmer für den deutschen ISS-Besucher Alexander Gerst parat: Dieser habe seine Sache ganz ausgezeichnet gemacht. Er sei ein absoluter Medienprofi gewesen, habe Kinder und Jugendliche für die Raumfahrt begeistert und zugleich noch ein hartes Arbeitsprogramm absolviert. "Und er hat auch in Deutschland Appetit darauf gemacht, dass wir versuchen, demnächst wieder einen deutschen Astronauten auf die ISS zu bekommen", sagte Zimmer im Deutschlandradio Kultur. "Aber, wie es aussieht, leider keine Frau", schränkte er ein.

Die Chinesen werden in wenigen Jahren den Mond betreten

Auch wenn Zimmer Konkurrenz im All nicht mehr als zeitgemäß beurteilt, findet er die Bemühungen Russlands, mehr Eigenständigkeit in der Weltraumforschung zu zeigen, spannend. Es jucke den Russen in den Fingern, eine eigene Weltraum-Station zu bauen, meint er. Dann könnten sie auch 2020 aus dem ISS-Projekt aussteigen. Noch sei aber "alles offen".

Sicherer ist sich Zimmer, dass die Chinesen die nächsten sein werden, die den Mond betreten – wahrscheinlich auch um das Jahr 2020 herum. China sei inzwischen die Weltraum-Macht Nummer drei. Und für zwischen 2032 und 2035 erwartet Zimmer schon den ersten bemannten Mars-Flug.

Mehr zum Thema:

Rückkehr aus dem All - Gerst landet sicher
(Deutschlandfunk, Aktuell, 10.11.2014)

Landung von Astronaut Gerst - "Das nächste Ziel ist der Mond"
(Deutschlandfunk, Interview, 10.11.2014)

ISS-Astronaut Gerst - "Es ist großartig, hier zu sein"
(Deutschlandfunk, Interview, 1.7.2014)

Internationale Raumstation - Politik im All

Kometen-Landung - Raumsonde "Philae" ist im Tiefschlaf
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 15.11.2014)

Raumfahrtmission - Rendezvous im Weltall
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 6.8.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur