Feature, vom 23.11.2019, 18:05 Uhr

Rassismus in den USA„Du bist erledigt!“ – Die Ermordung Dr. Martin Luther Kings und das FBI

Von Claus Bredenbrock
US-Bürgerrechtler Martin Luther King am 28.August 1963 vor der Lincoln Gedächtnisstätte in Washington. (AFP )
US-Bürgerrechtler Martin Luther King am 28.August 1963 vor der Lincoln Gedächtnisstätte in Washington. (AFP )

Jeden 15. Januar wird in den Vereinigten Staaten der Martin-Luther-King-Day begangen. "Black Lives Matter" und neuer Rassismus in Zeiten eines Donald Trump bewegen die Menschen auf den Straßen; aber auch – und immer noch – die Vertuschungen im Mordfall King. Drohungen gegen ihn hatte es immer wieder gegeben. Die konkreteste stammte, wie erst 2016 belegt werden konnte, aus dem Büro des damaligen FBI-Chefs J. Edgar Hoover: "Du bist erledigt! Für dich gibt es nur einen Ausweg. Den schlägst du besser selbst ein."


"Du bist erledigt!" – Die Ermordung Dr. Martin Luther Kings und das FBI
Von Claus Bredenbrock
Regie: Nikolai von Koslowski
Mit: Christian Brückner, Nina Weniger, Michael Rotschopf, Werner Rehm, Andreas Pietschmann, Gerd Wameling, Justus Carrière, Michael Evers
Ton: Jonas Bergler
Produktion: WDR 2018
Länge: 53'27


Claus Bredenbrock, geboren 1947 in Gelsenkirchen-Buer. Studium der Rechts- und Sozialwissenschaften in Bochum an der "Ruhr-Universität" und der "University of North York", Toronto/Kanada. Seit 1986 Autor von Hörfunk- und TV-Magazinbeiträgen sowie eigenen Fernsehfilmen. Zuletzt fürs Radio "SCHRIEB SHAKESPEARE SHAKESPEARE? UND IST ER TOT?" (WDR 2016).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!